Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar 340 000 Euro für Sportförderung
Mecklenburg Wismar 340 000 Euro für Sportförderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.07.2018
Der Vorstand des Kreissportbundes Nordwestmecklenburg (v. l.): Peter Schmidt-Hahn, Mirko Gärber, Ramona Hedrich, Sönke Hagel, Ralf Svoboda, Hans-Joachim Jantzen, Carsten Jung und Dr. Rolf Börner
Anzeige
Wismar

Die Mitgliedsvereine und -verbände des Kreissportbundes (KSB) Nordwestmecklenburg haben bei ihrer wichtigsten Sportveranstaltung im Jahr, dem Kreissporttag, eine positive Bilanz gezogen. Im Bericht des Vorstandes ging der Vorsitzende Sönke Hagel insbesondere auf die Mitgliederentwicklung in den Sportvereinen ein, die sich zum Großteil positiv entwickelt haben. Die größten Vereine sind unangefochten der Reha-Sportverein Ploggensee Grevesmühlen mit mehr als 1000 Mitgliedern, gefolgt von Blau-Weiß Grevesmühlen und vom Polizeisportverein Wismar mit jeweils mehr als 800 Sporttreibenden.

Viele Vereine werden in diesem Jahr finanziell unterstützt. 32 Sportler sind mit der Ehrennadel ausgezeichnet worden.

Aktuell zählt der Kreissportbund 162 Vereine und fünf Fachverbände mit insgesamt 20646 Frauen, Männern und Kindern. Mit Veranstaltungen, wie zum Beispiel den Kreisjugendspielen in elf Sportarten, den Bummi-Olympiaden, diversen Sportlerehrungen, Ferienfreizeiten und Fortbildungsangeboten, hat der Kreissportbund im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 11000 Bürger im Kreis bewegt. „Darauf sind wir zu Recht stolz“, sagt KSB-Chef Sönke Hagel.

Schatzmeister Mirko Gärber erläuterte den Haushaltsabschluss für das Jahr 2017 und stellte anschließend die Finanzen des Kreissportbundes für 2018 vor. Darin enthalten sind 340000 Euro für die Sportförderung der Mitgliedsvereine des Landkreises, die vom Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern, von der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest und vom Landkreis Nordwestmecklenburg bereitgestellt werden.

Kassenprüferin Dana Gromoll bestätigte dem Vorstand in ihrem Bericht einen verantwortungsvollen Umgang mit den Haushaltsmitteln im Jahr 2017. Wolfgang Virtel (Mecklenburger SV), Klaus-Dieter Soldat (TSG Wismar) sowie Dietmar Jeske (MSV Lübstorf) übernahmen als Wahlkommission die Leitung der Neuwahl des Vorstandes. Dazu waren 118 Delegierte im Hörsaal der Wismarer Hochschule zur Abstimmung aufgerufen. Sönke Hagel wurde als Vorsitzender wiedergewählt, genauso wie Hans-Joachim Jantzen als 1. Stellvertreter, Ramona Hedrich als 2. Stellvertreterin und Mirko Gärber als Schatzmeister. Die Beisitzer sind weiterhin Dr. Rolf Börner, Peter Schmidt-Hahn, Carsten Jung und Ralf Svoboda. Im letzten Wahlgang schenkten die Delegierten der Vereine Mandy Spring, Jens Herrschaft, Dana Gromoll und Ilka Rompel als Kassenprüfer das Vertrauen.

In seinem Schlusswort dankte Sönke Hagel den Vereinen für ihre außerordentlich engagierte Arbeit, den Vorstandskollegen und den Mitarbeitern der Geschäftsstelle des Kreissportbundes für ihren Einsatz sowie dem Landessportbund, dem Landkreis und der Sparkasse für ihre finanzielle Unterstützung des Sportes.

Im Anschluss wurden 32 Sportfreunde mit der Ehrennadel des Sports für ihr Engagement ausgezeichnet. Besonders erfreulich für alle beteiligten Sportfreunde, dass der Kreissporttag bei tropischen Temperaturen ohne Rote Karten bereits nach 70 Spielminuten ein faires Ende fand.

Die Ausgezeichneten

Viele Auszeichnungen wurden vorgenommen. Mit dem Sportengel wurde Karl-Heinz Winter (Wariner Schützenzunft) geehrt.

Die Ehrennadel in Bronze erhielten Kathrin Kohlen, Doris Schumann, Michael Sydow, Roman Lisewski (alle DLRG Wismar), Klaus- Dieter Nicolai (FC Seenland Warin), Ingolf Kappell (PSV Wismar Abteilung Boxen) und Sabine Kijas (Schützenverein Hanse).

Silber in Form der silbernen Ehrennadel bekamen Silvia Selch (DLRG Warin), Karin Kiesel, Annika Puklowski (beide DLRG Wismar), Karl Gems, Torsten Paetzold (beide Kreisfußballverband), Marlies Düsing, Heinz Röpcke, Rudolf Pommerenke, Wilfried Höer, Frank Beeckmann (alle Schützenverein Hanse), Ramona Hedrich, Mirko Gärber und Peter Schmidt-Hahn (alle Kreissportbund Nordwestmecklenburg).

Mit der Ehrennadel in Gold wurden folgende Sportler ausgezeichnet: Anett Kreft (SV Dassow 24), Sylke Massow, Simone Mitschke (beide TSG Wismar), Britta Schenk, Dana Gromoll (beide DRLG Wismar), Lutz Kidawa, Jürgen Lienshöft (beide Gadebuscher Schützenzunft), Michael Haller (Kyudo Plüschow), Joachim Prignitz, Norbert Linsel (beide Wariner Schützenzunft) und Detlef Timm (Kreisfußballverband)

Kaya Külzer

Fliegende Autos und Motorräder, reißendes Blech und qualmende Reifen – jede Menge Action war gestern beim BWM-Autohaus in Wismar zu erleben.

09.07.2018

Rotary Club fördert Projekte von Wismar bis Stettin – Auch Frauen sind willkommen

09.07.2018

Wismarerin Traute Fieseler ist 1955 die einzige Studentin gewesen

09.07.2018