Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar 808 Jahre Hafen in Wismar: So schön war der Fassumzug
Mecklenburg Wismar 808 Jahre Hafen in Wismar: So schön war der Fassumzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 14.06.2019
Die Teilnehmer des Fassumzuges - darunter Schützen aus Neukloster, die Blaskapelle aus Wendorf und die "Danzlüd" - sind vom Schabbel-Museum bis zum Alten Hafen gezogen. Quelle: Michaela Krohn
Anzeige
Wismar

Seit 808 Jahren legen schon Schiffe in Wismar an – mindestens. Und das wird in diesen Tagen gefeiert. Mit dem traditionellen Fassumzug vom Schabbel-Museum bis zum Baumhaus am Alten Hafen begann das Wismarer 28. Hafenfest am Freitagnachmittag.

Den Startschuss haben die Schützen um Punkt 15 Uhr aus Neukloster gegeben. Nach kurzem Sortieren ging es los. Dabei waren unter anderem neben den Schützen auch die Wendorfer Blasmusiker, die „Danzlüd“ aus Wismar und natürlich einige junge Leute, die die zwei Bierfässer nicht nur gut bewacht, sondern auch bis zum Hafen transportiert haben.

Fassumzug und Hafenfest in Wismar

Der kleine Umzug brauchte gerade mal 15 Minuten vom Museum bis zum ersten Bierstand am Hafen – Höhe Wassertor. Der Weg bis dahin schien zwar nicht sonderlich belastend für die Teilnehmer des Umzuges zu sein, ein hopfenhaltiges Getränk zur Erfrischung hatten sie nach eigener Aussage dennoch dringend nötig.

Zur gleichen Zeit spielte an der Hafenspitze an der Baumhaus-Bühne die Big Band der Landespolizei ebenfalls – erfrischende – Hits und überbrückte die leicht verspätete Ankunft des Fassumzuges mit ebenjenen.

Endlich an der Baumhaus-Bühne angekommen bereitete Moderator Norbert Bosse die inzwischen zahlreichen Zuschauer auf das nun kommende Spektakel vor und erinnerte an die Zeit, in der an jeder Ecke in Wismar eine kleine Brauerei betrieben wurde. So habe es um 1450 182 Brauereien in der Stadt gegeben – und die haben nicht nur Leichtprozentiges hergestellt. Zu dieser Zeit trank jeder Wismarer im Schnitt 330 Liter Bier pro Jahr.

Programm zum Hafenfest in Wismar (Auszug)

Bühne am Baumhaus 

Freitag: 12 Uhr „Misses Sunshine“, 15 Uhr Landespolizeiorchester, 16 Uhr offizielle Eröffnung des Hafenfestes, 18 Uhr „Boom Drives Crazy“, 21.30 Uhr Friday Night Party mit DJ Eddy und „Coverdeal“

Samstag: 10Uhr Opening mit DJ Eddy und Musikquiz, 11Uhr Bigband des Bundespolizeiorchesters Berlin, 13.30 Uhr Shantychor „Blänke“, 15 Uhr Prominenten-Regatta, 17.30 Uhr Siegerehrung, 18.00 Uhr „Kokas“ Hip Hop, 21.30 Uhr „Freestyle“, Party, 22.45 Uhr Feuerwerk, bis 0.55 Uhr DJ Eddy

Sonntag: 10 Uhr Frühshoppen mit „Wendorfer Blasmusik“, 12.30 Uhr Tanzschule „Free Dance“, 16.30 Uhr „Wilhelm“ deutscher Rock und Pop

Niehuesbernd-Bühne 

Freitag: 11 Uhr „Hayston & Hiller“, 15 Uhr Travemünder Shantychor, 18 Uhr „Cocktail“ Partyband

Samstag: 11 Uhr Joe Green Konzert, 15 Uhr Showgruppe „Fantasia“ des Kinder- und Jugendfreizeitzentrums Wismar, 16 Uhr „Sweet Voices“, 18 Uhr „Hale Bopp“ Musik aus MV

Sonntag: 11 Uhr „Silver Shadows“, 15 Uhr Showgruppe „Fantasia“, 16 Uhr „Sarah und die Sweet Voices“

Waterkant-Bühne

„Play-Station“ – ganztags Aussichtsgondel, Wasserspiele, Hüpfburg, Kletterturm, Kinderabenteuerspielplatz, Aktionen von „Waterkant – Die Agentur“, dem Kinder- und Jugendparlament Wismar sowie dem Jugendrat Nordwestmecklenburg

Der Moment, auf den alle warteten, der Fassanstich: Michael Berkhahn (CDU) – aus Wismars Bausenator und Stellvertreter des Bürgermeisters wurde kurzerhand augenzwinkernd der Brausenator gemacht – setzt mit dem großen Holzhammer an, drei Schläge und das Bier strömt. Zunächst allerdings nicht aus dem Hahn, sondern als Fontäne aus einem Loch auf der Decke des Fasses. Nach kurzer Erheiterung darüber klappt dann aber alles wie gewohnt. Das kühle Getränk läuft, wie es soll, aus dem Hahn in die Krüge. Es folgen drei laute Salutschüsse von den Schützen und das Freibier strömt.

Maritime Events beim Hafenfest in Wismar

Sonnabend: Fassregatta etwa 10 bis 15 Uhr, Drachenbootrennen 10.45 bis 17 Uhr, Blaues Band „Nudelpott“ Start zwischen 13 und 13.30 Uhr vor dem Baumhaus, Prominenten-Regatta Start 15.30 Uhr, Siegerehrung 17.30 Uhr

Sonntag: 19. Opti-Panic-Race ab 11 Uhr an der Wendeplattform im Hafen, Stand-up-Paddeln 11 bis 15 Uhr im Alten Hafen

Die Fässer haben die jungen Leute zudem unter Begleitung der Wendorfer Blasmusiker und zahlreicher Schaulustiger zum an der Kaikante gelegenen Segelschoner „Albatros“ gebracht. Dieser stach anschließend symbolisch mit der wertvollen Fracht aus Wismar in See.

Der Wismarer Fassumzug soll an die vielen Brauereien und den Fischhandel in der Stadt erinnern. Noch bis Sonntag wird im Alten Hafen gefeiert. Es gibt eine Bummelmeile, Fahrgeschäfte, Schiffe zum Anschauen und Mitfahren, viele Aktionen und Wettbewerbe rund um den Wassersport und Musik und Show auf den Bühnen.

Michaela Krohn

Der ÖPNV in Wismar und Umgebung war in den letzten Monaten wiederholt Stein des Anstoßes. Der Landkreis startet jetzt eine Umfrage. Jeder kann mitmachen: online und auf Papier.

14.06.2019

Jubel am Freitag in Berlin und wenige Minuten später in Wismar auf dem Hof der Robert-Lansemann-Schule: Die Kids der Seepferdchenklasse sind nach dem Landessieg nun auch bundesweite Energiesparmeister!

14.06.2019

Die wahlberechtigten Einwohner in den Gemeinden Bobitz, Boiensdorf, Gägelow und der Stadt Warin sind am Sonntag erneut zur Stimmenabgabe aufgerufen. Sie entscheiden über ihren Bürgermeister der nächsten fünf Jahre.

13.06.2019