Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Als Junge das Kriegsende erlebt
Mecklenburg Wismar Als Junge das Kriegsende erlebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 04.05.2015
Jochen Mahnke (81) erzählte, wie er das Kriegsende in Bad Kleinen erlebt hat.
Anzeige
Bad Kleinen

„Genau hier, auf unserem Hof Stibbe, wurde vor genau 70 Jahren am 2. Mai kurz vor 12 Uhr der Zweite Weltkrieg in Bad Kleinen beendet“, so begrüßte Burkhard Stibbe, ehrenamtlicher Betreiber der Kulturscheune die Gäste, die den ungewöhnlichen Veranstaltungsort füllten.

Jochen Mahnke kann sich noch gut an diese Tage erinnern. Er war damals elf Jahre alt. Jetzt, mit 81, beschrieb er mit leiser Stimme fast minutiös und auf den Meter genau die Ereignisse von damals. Er sprach von den Bombenangriffen auf Bad Kleinen, von Luftminen, die neben der heutigen Arztpraxis einschlugen, von der Werferbatterie Kaliber 3,5 auf dem Grundstück der Familie Schmidt, die den Ort vor Tieffliegern schützen sollten.

Anzeige

„So lange meine Generation noch da ist, ist es unsere Aufgabe, von den Ereignissen aus der Zeit zu berichten. Für den Frieden zu sorgen ist ihre Aufgabe, denn wir sind ja nicht mehr lange da“, mahnte Jochen Mahnke die Anwesenden.



Frank Peter Reichelt