Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Als die Abgeordneten Demokratie übten
Mecklenburg Wismar Als die Abgeordneten Demokratie übten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 21.05.2015
Der ehemalige Senator Reinhard Sieg (1990 noch PDS), Bürgermeister Thomas Beyer und Wismars erster Stadtpräsident Rolf Eggert (beide SPD, v. l.) tauschen Erinnerungen aus 25 Jahren Bürgerschaft aus.
Der ehemalige Senator Reinhard Sieg (1990 noch PDS), Bürgermeister Thomas Beyer und Wismars erster Stadtpräsident Rolf Eggert (beide SPD, v. l.) tauschen Erinnerungen aus 25 Jahren Bürgerschaft aus. Quelle: Sylvia Kartheuser
Anzeige
Wismar

Bürgerschaftspräsident Tilo Gundlack (SPD) hatte gerufen und viele kamen. Etwa 150 Bürger, aktuelle und ehemalige Mitglieder der Wismarer Bürgerschaft sowie Vertreter von Vereinen und Verbänden waren am Mittwochnachmittag ins Ökologische Schulungszentrum gekommen. Der Grund: Am 30. Mai 1990 hatte sich nach 60 Jahren die erste frei gewählte Bürgerschaft der Hansestadt konstituiert - vor 25 Jahren.

Dieses Jubiläum wurde unter freiem Himmel im Garten des Schulungszentrums in lockerer Atmosphäre gefeiert. Dabei wurden viele Erinnerungen an die erste Sitzung der Bürgerschaft ausgetauscht. So erinnerte sich der ehemalige Kultursenator Jürgen Cremer (70, SPD) daran, dass die Bürgerschaftsmitglieder vor der Sitzung vom Pastor in der Neuen Kirchen gesegnet wurden.

Rolf Eggert (70, SPD), Wismars erster Stadtpräsident, ist im Gedächtnis geblieben, dass man in einer Abstellkammer das Gemälde des ehemaligen Bürgermeisters Haupt gefunden hatte. „Er war ein Demokrat aus dem 19. Jahrhundert. Daran wollten wir anknüpfen und haben darum das Bild im Sitzungssaal aufgehängt.“ 



Sylvia Kartheuser