Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Etwa 40 Jugendliche aus Brandenburg und Hamburg prügeln sich in Wismar
Mecklenburg Wismar Etwa 40 Jugendliche aus Brandenburg und Hamburg prügeln sich in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 23.05.2019
Die Identität aller Beteiligten sei aktenkundig. Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs und der Körperverletzung wurden eingeleitet. Quelle: dpa/Carsten Rehder (Symbolfoto)
Anzeige
Wismar

Nach einer größeren Schlägerei unter Schulklassen aus Hamburg und Teltow (Brandenburg) in Wismar bleibt das Motiv für die Auseinandersetzung vorerst unklar. Nach Darstellung der Polizei seien sich am Mittwoch die etwa 100 Jugendlichen aus den fünf Schulklassen auf dem Marktplatz in Wismar begegnet. Zunächst sei es zu „einem verbalen Schlagabtausch“ gekommen, später dann auch „zu einer körperlichen Auseinandersetzung“. An dieser sollen etwa 40 der Jugendlichen beteiligt gewesen sein. Laut Polizei gehörten sie zu drei siebten Klassen aus Brandenburg sowie zwei neunte Schulklassen aus Hamburg.

Drei Verletzte bei Schlägerei

Hierbei wurden laut Polizei drei Schüler und Schülerinnen leicht verletzt. Zeugen alarmierten die Polizei. „Durch das schnelle Eingreifen der herbeigerufenen Polizei konnten weitere Tätlichkeiten verhindert werden“, sagte ein Polizeisprecher. Eine Gruppe sei noch geflohen, habe aber in der Altstadt geschnappt werden können.

Klassenfahrten beendet?

Die Identität aller Beteiligten sei aktenkundig. Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs und der Körperverletzung wurden eingeleitet. Die Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren konnten mit den Betreuern zurück in ihre Unterkünfte. Ob die Klassenfahrten damit beendet sind, war zunächst noch nicht bekannt.

RND/pat/dpa

Die Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest hat 115 100 Euro an Förderungen für gemeinnützige Projekte und Initiativen in Nordwestmecklenburg vergeben.

22.05.2019

Die Arbeiten in Richtung Rostock werden am Freitag abgeschlossen. Dann geht es allerdings auf der anderen Fahrbahnseite weiter. Auch in den Sommerferien wird gebaut.

23.05.2019

Der alte Glocken-Motor in der Marienkirche Wismar ist jahrelang kaputt gewesen. Deshalb haben die Glockenmonteure Udo Griwahn und Mathias Heitmann einen neuen nach oben gebracht – durch das Treppenhaus mit ordentlich Muskelkraft.

22.05.2019