Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Ausgezeichnet: Altenpflegepreis geht an Wismarer Tagespflege
Mecklenburg Wismar Ausgezeichnet: Altenpflegepreis geht an Wismarer Tagespflege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 06.11.2019
Rosemarie Behrendt, Waltraud Klein und Sitta Spitzner besuchen regelmäßig die Tagespflege Auf der Helling. Leiterin Melanie Ziemba und Altenpflegehelferin Stefanie Hanf (v.l.) helfen beim Basteln für das Lichterfest. Quelle: Michaela Krohn
Anzeige
Schwerin/Wismar

In einem der Gemeinschaftsräume der Tagespflege der Volkssolidarität am Friedenshof schneiden und kleben Rosemarie Behrendt, Waltraud Klein und Sitta Spitzner aus buntem Papier kleine Teelichthalter für das Lichterfest, das die Pflegeeinrichtung zusammen mit der benachbarten Kindertagesstätte plant. Einmal im Monat gibt es für beide Einrichtungen eine solche gemeinsame Veranstaltung. Und weil die für alle gewinnbringende und freudige Tage bedeuten, wurde dieses Konzept nun mit dem Altenpflegepreis des Sozialministeriums MV ausgezeichnet.

Generationenübergreifendes Konzept gewinnt

Der in Zusammenarbeit mit dem Landespflegeausschuss vergebene Preis hat in diesem Jahr gleich zwei Hauptgewinner. Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) hat neben der Wismarer Tagespflege „Auf der Helling“ die Tagespflege „Hartlich Stuuv“ in Bröbberow bei Sanitz ausgezeichnet. Diese beiden ersten Preise sind mit jeweils 3000 Euro dotiert. Beide Einrichtungen wurden für ihr generationenübergreifendes Konzept prämiert.

„Pflege braucht Anerkennung und Öffentlichkeit, um ihre gesellschaftliche Bedeutung stärker hervorzuheben. Mit der Verleihung des Altenpflegepreises wollen wir einen Beitrag leisten, die vielen Facetten der Pflege und die hervorragenden Leistungen von professionell und ehrenamtlich Pflegenden zu würdigen“, sagt MVs Sozialministerin Stefanie Drese (SPD). Quelle: Ministerium

„Bei dem Projekt ,Döör an Döör’ handelt es sich um ein sogenanntes intergeneratives Projekt, das heißt verschiedene Generationen verbringen professionell begleitet oder auch spontan Zeit miteinander, unternehmen verschiedene Aktivitäten und lachen und feiern gemeinsam“, so Drese bei der Preisverleihung. Die Tagespflege habe sich zudem auf die gewachsene Anzahl von Tagesgästen mit Demenz eingestellt, zum Beispiel um bei anderen Gästen und Angehörigen das nötige Verständnis für dieses Krankheitsbild aufzubringen. Darüber hinaus hat die Tagespflege viele Beschäftigungs- und Bewegungsangebote entwickelt, die je nach Interesse und Fähigkeit ausgesucht werden können.

Ministerin: Pflege braucht Anerkennung

„Pflege braucht Anerkennung und Öffentlichkeit, um ihre gesellschaftliche Bedeutung stärker hervorzuheben. Mit der Verleihung des Altenpflegepreises wollen wir einen Beitrag leisten, die vielen Facetten der Pflege und die hervorragenden Leistungen von professionell und ehrenamtlich Pflegenden zu würdigen“, betonte Ministerin Drese in Schwerin.

„Wir haben uns riesig gefreut, als der Anruf kam, bei dem uns gesagt wurde, dass wir zu den Preisträgern gehören“, sagt Melanie Ziemba, die die Tagespflege leitet. In die Karten schauen lassen habe sich das Ministerium allerdings nicht. „Erst bei der Preisverleihung haben wir erfahren, dass wir zusammen mit den Einrichtung in Bröbberow den ersten Platz erreicht haben“, berichtet Melanie Ziemba.

Gemeinsame Aktivitäten mit benachbarten Kindergarten

Das Konzept habe sie erst einige Wochen vor Ausschreibungsende geschrieben. „Wir haben es zwar schon vorher gelebt, aber nicht offiziell zu Papier gebracht“, sagt sie. Dass sie es nun getan hat, hat sich gelohnt. Von dem Preisgeld will die Tagespflege in eine besondere Technik investieren – in eine Tovertafel. Das ist eine Spielkonsole, die vor allem für den medizinischen Bereich angewendet wird. Von einem Projektor aus, der an der Decke hängt, können unter anderem Muster auf einen Tisch projiziert werden, mit denen die Gäste interagieren können. „Die Hälfte der Kosten haben wir so schon zusammen“, sagt Melanie Ziemba.

Mit dem benachbarten Kindergarten organisieren die Leitungen beider Einrichtungen viele gemeinsame Aktivitäten – zum Beispiel ein Sportfest, Fasching, Geburtstagssingen oder den lebendigen Adventskalender. Das hat in den vergangenen Monaten für so viel Freude gesorgt, dass es weitergeführt werden soll.

In der Tagespflege „Auf der Helling“ ist Platz für 18 Tagesgäste. Zurzeit hat die Einrichtung eine Auslastung von 85 Prozent, es ist also noch Luft nach oben. Dort arbeiten drei Pflegefachkräfte, zwei Betreuungskräfte, eine Pflegehilfskraft, ein Hausmeister und eine Hauswirtschafterin, die täglich für die Gäste kocht.

Mehr lesen:

Wismar: Personalmangel in Seniorenheimen der Stadt

Vor 30 Jahren: Wismarer fährt als Erster mit dem Boot in den Westen

Über die Autorin

Von Michaela Krohn

Die Kurverwaltung der Insel Poel rechnet mit Gästezahlen auf Vorjahresniveau. An den Stränden der Insel war wegen des etwas schlechteren Wetters allerdings weniger los als im Supersommer 2018.

06.11.2019

Seit Mai wird an der neuen Grundschule in Wismar gebaut. Nun hat die Stadt Fördermittel für ihr Bauprojekt bekommen – in Millionenhöhe.

05.11.2019

Der Wismarer Siegfried Mitschard war nach dem Mauerfall 1989 der Erste, der über die Ostsee in den Westen gefahren ist. 30 Jahre später wird diese Premierenfahrt mit den Seglern aus Neustadt (Holstein) im Yachtclub Wismar groß gefeiert.

05.11.2019