Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Autoscheiben eingeworfen – erneut Angriff auf das Tiko in Wismar
Mecklenburg Wismar Autoscheiben eingeworfen – erneut Angriff auf das Tiko in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 26.05.2019
Immer wieder gibt es Sachbeschädigungen. Im Jahr 2015 wurde das Tiko beschmiert. Quelle: FOTO: Tikozigalpa Wismar
Anzeige
Wismar

Erneute Sachbeschädigung: An zwei Fahrzeugen auf dem Grundstück des Tikozigalpa in Wismar sind die Heckscheiben mit Steinen eingeworfen worden. Sie müssen komplett ersetzt werden. Die bislang noch unbekannten Täter sind anschließend geflüchtet und haben zwei faustgroße Steine zurückgelassen. Lasse R., ein Mitwirkender des Projekts, ist entsetzt: „Die Täter schreckten nicht einmal davor zurück, ein Auto anzugreifen, in dem unübersehbar eine Babyschale auf der Rücksitzbank stand.“

Der Vorfall hat sich am Freitagabend gegen 23 Uhr ereignet. Wer etwas beobachtet hat, kann sich an jede Polizeidienststelle wenden.

In der Vergangenheit ist es immer wieder zu rechtsmotivierten Angriffen auf das Tikozigalpa gekommen. So schließen die Bewohner auch in diesem Fall einen Angriff von Neonazis nicht aus. Verstärkt werde ihr Verdacht durch die Schmierereien und Plakate mit rechtem Inhalt, die in derselben Nacht im Innenstadtbereich aufgetaucht sind. So sei die unmittelbare Umgebung des Tikozigalpa mit rechten Parolen beschmiert worden.

Ähnliches ereignete sich auch im September 2018. Im Februar wurde an dem unter Denkmalschutz stehenden Haus versucht eine Scheibe einzuwerfen, dieses Fenster musste auch komplett ersetzt werden. Die zeitlichen Abstände der Übergriffe würden kürzer werden, „aber einschüchtern lassen wir uns nicht“, so Lasse R..

Im Projekt Tikozigalpa finden seit 1998 regelmäßig kulturelle Veranstaltungen jeglicher Art statt. Neben wöchentlichen Filmvorführungen bietet das Tiko den Besuchern regelmäßig Vorträge, Workshops und Konzerte.

OZ

14 junge Frauen und Männer haben auf dem Laufsteg ihr Land präsentiert. Juliane Held aus Dassow hat sie beim Design ihrer Kreationen unterstützt.

27.05.2019

„Geil!“ – so haben viele Premierengäste die Aufführung des neuen Stücks der Wismarer Jauxi-Jugendlichen zusammengefasst. Gut 100 Mädchen und Jungen haben mit „All shook up“ ein Elvis-Musical auf die Bühne gebracht.

25.05.2019

47 Gymnasiasten und 33 Regionalschüler sind mit einem festlichen Akt in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen worden. Die zwei Festveranstaltungen am Sonnabend fanden der in Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg statt.

25.05.2019