Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Unfall bei Bad Kleinen: Busfahrer fährt weiter und lässt Jungen liegen
Mecklenburg Wismar Unfall bei Bad Kleinen: Busfahrer fährt weiter und lässt Jungen liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 17.06.2019
Am Freitag gab es einen Fahrradunfall zwischen Alt Meteln und Rugensee bei Bad Kleinen. Quelle: dpa / Symbolbild
Anzeige
Wismar/Alt Meteln

Ein Junge prallt mit seinem Fahrrad gegen einen Baum, stürzt und verletzt sich schwer am Kopf. Schlimm genug. Doch anscheinend soll ein Linienbus aus dem Landkreis besetzt mit Schülern am Unfall vorbeigefahren sein. Der Busfahrer hielt nicht an, um zu helfen. Die Szene spielte sich zwischen Alt Meteln und Rugensee bei Bad Kleinen ab. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung.

Informiert über den Unfall wurde die Polizei Gadebusch am Freitagabend gegen 22 Uhr. Der Vorfall selbst hatte sich gegen 14 Uhr am selben Tag ereignet.

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr der Elfjährige am Freitag nach der Schule den Radweg zwischen Rugensee und Alt Meteln. Der Junge soll sich aufgrund der Verkehrssituation nach hinten umgedreht haben und daraufhin mit einem Baum kollidiert sein. Er verletzte sich bei dem Aufprall schwer, unter anderem am Kopf. Rettungskräfte brachten das Kind ins Klinikum nach Schwerin.

Im Verlauf der Verkehrsunfallaufnahme wurde bekannt, dass ein Bus, besetzt mit mehreren Kindern, zum Unfallzeitpunkt die Unfallstelle passiert haben soll. Die Businsassen hätten dabei den Verkehrsunfall beobachtet. „Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass auch dem Busfahrer das Unfallgeschehen aufgefallen ist“, teilt eine Polizeisprecherin mit. Der Bus fuhr jedoch, ohne anzuhalten, an der Unfallstelle vorbei. 

Zeugen des Unfalls, insbesondere die Insassen des Busses, werden nun gebeten, sich im Polizeirevier Gadebusch unter der Telefonnummer 03886/722 0 oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.

Mehr zum Thema:
Badeunfall in Wendorf? Polizei bittet um Hilfe

Michaela Krohn

Auf dem Traditionssegler war ein Mann kollabiert. Die Seenotretter holten daraufhin zunächst eine Ärztin vom Segler „Albatros“ ab, der ebenfalls auf der Ostsee unterwegs war.

17.06.2019

Mit den 3000 Euro aus der Bürgerstiftung der VR-Bank wird die Medienwerkstatt der Wismarer Schule unterstützt. Dort sollen die Schüler künftig unter anderem Filme drehen und das Programmieren lernen.

17.06.2019

In diesen vier Gemeinden haben die Einwohner erneut gewählt: Bobitz, Boiensdorf, Gägelow und Warin. Es gab auch Überraschungen.

16.06.2019