Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Bad Kleinen: Unbekannte werfen Steine auf Zug
Mecklenburg Wismar Bad Kleinen: Unbekannte werfen Steine auf Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 16.04.2019
Ein Fenster des Zuges wurde zerstört. Quelle: Polizei
Bad Kleinen/Ventschow

Am Montag, 15. April, wurde die Polizei zu einem nicht alltäglichen Einsatz gerufen. Bisher unbekannte Täter haben einen Zug vermutlich mit Steinen beworfen. Die Bahn war gerade auf der Strecke Stettin-Lübeck unterwegs, als es zwischen Ventschow und Bad Kleinen zu dem Vorfall kam. Dabei wurde eine Fensterscheibe zerstört. Der Lokführer bemerkte nach Polizeiangaben noch drei Kinder in unmittelbarer Nähe. Reisende wurden nicht verletzt.

Die Bundespolizei hat eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen den bzw. die unbekannten Täter aufgenommen. Wie hoch der Schaden ist, konnte noch nicht gesagt werden.

Polizei sucht Zeugen

In diesem Zusammenhang sucht die Bundespolizei Zeugen. Wer hat auffällige Personen an der Bahnstrecke Ventschow - Bad Kleinen oder in unmittelbarer Nähe beobachtet oder kann Hinweise zum Sachverhalt geben? Diese nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 2083 -111 oder -112 entgegen.

Am Sonnabend, 14. April, war es in Nordrhein-Westfalen zu einem ähnlichen Szenario gekommen. Allerdings spricht die Polizei bei dem Unglück in Bad Berleberg von einem Mordversuch.

OZ

Die Mitarbeiter des Wismarer Tierparks freuen sich über Nachwuchs bei den Kattas. Sie haben drei süße Babys geboren. Die hängen im Moment am kuscheligen Fell ihrer Muttis.

16.04.2019

Die Wismarer Kantorei und Solisten bringen das „Stabat Mater“ (Pergolesi) und die Bachkantate „Sehet, wir gehn hinauf gen Jerusalem“ zu Gehör. Für das Passionskonzert am 19. April gibt es noch Karten.

16.04.2019

Josef Staffa führt als Klaus Störtebeker Touristen durch Wismar. Mit mehr als 100 Touren und etwa 735 Teilnehmern im Jahr ist diese Führung eine der beliebtesten.

16.04.2019