Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Endlich! Bahnhof Bad Kleinen ist fertig
Mecklenburg Wismar Endlich! Bahnhof Bad Kleinen ist fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 09.12.2018
Der Umbau des Bahnhofs in Bad Kleinen ist bis auf Restarbeiten abgeschlossen. Quelle: Haike Werfel
Bad Kleinen

Endlich! Der Bahnhof in Bad Kleinen ist fertig – und das pünktlich zum anberaumten Termin. Nach etwa zwei Jahren Bau- und Umbauzeit können Reisende wieder ohne Einschränkungen von, nach und über Bad Kleinen fahren. Seit Sonntag werden wieder alle vier Gleise und Bahnsteige angefahren. Rund 30 Millionen Euro Baukosten stecken in dem Projekt Bahnhof Bad Kleinen. Hinzu kommen rund sieben Millionen Planungskosten. Im Dezember 2016 hatten die ersten Arbeiten an dem Mega-Projekt an der Nordspitze des Schweriner Sees begonnen. Nun, fast genau zwei Jahre später, ist fast alles fertig. Bereits vergangene Woche war die Bahnstrecke zwischen Bad Kleinen und Schwerin nach 15 Monaten Bauzeit wieder für den Personen- und Güterverkehr freigegeben worden.

Der zweijährige Umbau des Bahnhofs in Bad Kleinen ist bis auf Restarbeiten abgeschlossen.

Gleichzeitiger Halt von vier Zügen möglich

„Es können jetzt auch bis zu vier Züge gleichzeitig am Bahnhof halten“, sagt Bahn-Projektleiter Andreas Kruse. Das ermögliche so auch wieder viel mehr „Umsteigebeziehungen“ als in der zweijährigen Bauphase. „Da auch die Strecke nach Schwerin wieder zweigleisig in Betrieb ist, fährt wieder das volle, ,normale’ Betriebsprogramm“, erklärt Kruse. Und: Am Sonntag fuhr zudem auch erstmals der Hochgeschwindigkeitszug ICE-T auf der Strecke. Durch die neuen Gleise können Züge auf dieser Route nun mit einer Geschwindigkeit von Tempo 160 fahren. Am Bahnhof in Bad Kleinen könnte – so es gewünscht würde – die Bahnsteigkante verlängert werden, wenn dort künftig längere Züge halten sollten. Die innenliegenden Gleise an den Bahnsteigen 2 und 3 sind nach dem Umbau nun jeweils 120 Meter lang, die äußeren 240.

Mit dem Fahrplanwechsel wird nun auch eine langjährige Forderung der Wirtschaft in Mecklenburg Realität. „Mit großer Freude begrüßen wir den ersten regulären Inter City Express in Schwerin. Für unsere Landeshauptstadt bedeutet das zum einen eine klare Verbesserung der Schienenanbindung, zum anderen ist der Imagegewinn für unsere Region nicht zu unterschätzen – wir werden sichtbar auf der deutschen ICE-Landkarte“, sagt Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Schwerin.

Eine offizielle Eröffnung des neu gestalteten Bahnhofs wird es allerdings erst im März/April geben. Dann nämlich soll auch der Vorplatz des Bahnhofs fertig sein. Dort wird es unter anderem eine Möglichkeit für Fahrräder zum Abstellen geben. Die Gemeinde Bad Kleinen will sich zudem um ein Toilettenhäuschen und einen Kiosk bemühen.

Brücke ist der Hingucker in Bad Kleinen

Der Umbau des Bahnhofs Bad Kleinen war eines der Prestige-Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Jahrzehntelang wurde geplant, verworfen, nach neuen Ideen gesucht, nun endlich ist alles umgesetzt. Zwei Aufzüge, Wartehäuschen, Fahrkartenautomaten auf allen Bahnsteigen und Bänke gibt es nun unter anderem. Der Hingucker – und vielleicht eine neue Attraktion in der Gemeinde am Schweriner See – ist die Fußgängerüberführung vom Vorplatz zu den Gleisen. Durch ihre bunten Fenster erscheint sie fast regenbogenartig. Wichtigste Funktion aber: Die Reisenden sind auf dem Weg zum richtigen Bahnsteig vor Wind und Wetter geschützt.

Schienenersatzverkehr

Wegen Bauarbeiten kommt es nach Auskunft der Deutschen Bahn vom 10. bis 13. Dezember zu Fahrplanänderungen. Einige Züge fahren von einem anderen Gleis ab, als angegeben. Aushänge gibt es am Bahnhof Bad Kleinen.

Schienenersatzverkehr gibt es außerdem auf der Strecke von Bad Kleinen nach Wismar. Das ist laut ODEG in den Nächten 11./12. und 12./13. Dezember der Fall. Dann entfällt der Zug 63991. Als Grund hierfür werden ebenfalls Bauarbeiten der DB Netz AG genannt.

Michaela Krohn

Die Rentner aus Weitendorf auf der Insel Poel betreuen seit über sechs Jahren zwei Wismarer Mädchen. Ihre Mutter ist dankbar für die Hilfe.

08.12.2018

Justine Riemer (22) erhält am Sonnabend die Ehrennadel des Landes Mecklenburg-Vorpommern für besondere Verdienste im Ehrenamt.

08.12.2018
Mecklenburg Hansa-Fan und Nussknacker-Sammler - Hansa-Fan sammelt Nussknacker

Der Wismarer Ronald Geisler ist deutschlandweit einer der größten Sammler von Nussknackern. In seiner Wohnung stehen schon 1500 Figuren. Auch Berti Vogts, Charlie Chaplin und Helmut Kohl sind dabei.

08.12.2018