Blowatz: Hortkinder basteln für Senioren Teelichter und Weihnachtskarten
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Blowatzer Hortkinder basteln für Senioren Teelichter und Weihnachtskarten
Mecklenburg Wismar

Blowatz: Hortkinder basteln für Senioren Teelichter und Weihnachtskarten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.12.2020
Die Hortkinder der Blowatzer „Ostseekrabben“ haben Teelichthalter und Weihnachtskarten für die Senioren in der Gemeinde gebastelt.
Die Hortkinder der Blowatzer „Ostseekrabben“ haben Teelichthalter und Weihnachtskarten für die Senioren in der Gemeinde gebastelt. Quelle: Katja Peters
Anzeige
Blowatz

Nachdem aufgrund der Pandemie alle Senioren-Veranstaltungen ausgefallen waren, hatten die Mitglieder des Sozialausschusses der Gemeinde Blowatz eine Idee: Anstatt des gewohnten Programmes könnten die Hortkinder der „Ostseekrabben“ für die Weihnachtszeit doch kleine Kerzenhalter und Karten für die Senioren basteln. Gesagt, getan.

Zuerst waren die Mädchen und Jungen traurig, dass sie nicht auf der Weihnachtsfeier singen durften. „Aber als es hieß, sie dürften basteln, waren sie gleich Feuer und Flamme“, berichtet Sabine Wundrak. Als kommissarische Hortleiterin hatte sie in den vergangenen Wochen viel zu tun in der Bastelstube. 160 Teelichthalter und Weihnachtskarten galt es zu gestalten.

Scheiben aus Baumscheiben

Hausmeister und Gemeindearbeiter Dietmar Wendt hatte dafür extra in seiner Freizeit aus zwei Baumstämmen dünne Scheiben geschnitten. Die Kinder bohrten unter Anleitung ein Loch für das Teelicht hinein, schliffen das Holzstück sauber und verschönerten es anschließend mit weihnachtlichem Band und einem kleinen Anhänger. Andere stanzten Motive aus buntem Papier und klebten sie dann auf die Weihnachtskarten, so dass ein richtiger 3-D-Effekt entstanden ist.

Ihr Newsletter für Wismar und Umgebung

Alle News und Tipps rund um Wismar und Umgebung. Jede Woche Donnerstag gegen 18 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Alle Kinder waren beschäftigt und hatten großen Spaß. Sie wussten ja, wem sie damit eine Freude machen werden“, hat Sabine Wundrak festgestellt. Alle 44 Mädchen und Jungen im Hort hatten sich seit Anfang November an der Bastelaktion beteiligt.

Hortleiterin ist begeistert

„Was aus einer kleinen Idee alles entstehen kann, ist Wahnsinn“, sagt Julia Erpen. Sie ist die Hortleiterin und derzeit in Elternzeit. Bei dieser Aktion schaute sie aber gerne im gerade eingeweihten Neubau vorbei. Sie lobt die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeindevertretung, der Schule, dem Kindergarten und dem Hort. So hat es gerade erst eine große Sammelaktion für Lego- und Duploteile gegeben, so dass das gespendete Spielzeug auf zwei Einrichtungen aufgeteilt werden konnte.

Und sie ist sich jetzt schon sicher, dass der Hort im kommenden Jahr bei der Gestaltung des Außengeländes auch wieder Unterstützung erhalten wird. „Das läuft hier bei uns Hand in Hand“, sagt Julia Erpen. Sie ist stolz, dass die Hortkinder in diesem Jahr wieder unterstützen konnten.

Zeichen: Wir denken an euch

Lange müssen die Senioren nicht mehr auf die kleinen Weihnachtsüberraschungen warten. Die Vertreter des Sozialausschusses um Tino Schmidt werden die gebastelten Sachen am Wochenende und in den darauffolgenden Tagen in der Gemeinde verteilen. „Ein Zeichen der Gemeindevertreter, dass wir die Senioren nicht vergessen haben“, sagt der Ausschussvorsitzende, dem es sehr schwergefallen war, alle Veranstaltungen, beispielsweise das Tanzcafé und auch die Weihnachtsfeier, abzusagen.

Lesen Sie auch

„Wir hätten auch einfach anonym die Karten in die Briefkästen werfen können. Aber durch den Teelichthalter müssen wir jetzt klingeln, und das ist auch so gewollt. Ein kleiner kurzer Kontakt mit Sicherheitsabstand, der hoffentlich für viel Freude sorgen wird“, sagt Tino Schmidt, der am Sonnabend in Robertsdorf unterwegs sein wird.

Von Katja Peters