Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Ein Fest für die ehemalige Klassenleiterin
Mecklenburg Wismar Ein Fest für die ehemalige Klassenleiterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 22.02.2019
Die ehemalige Lehrerin Rita Meyer (mit den Blumen in der Hand) feiert mit den Schülern ihrer ersten Klasse ihren 80. Geburtstag in Bobitz. Quelle: Kerstin Schröder
Anzeige
Bobitz/Wismar

Wenn Rita Meyer ein Jubiläum feiert, dann lassen sich ihre ehemaligen Schüler immer hat etwas Besonderes einfallen. „Sie war einfach eine tolle Klassenlehrerin“, lobt Sieglinde Holz. Die Bobitzerin ist 71 Jahre alt und damit gerade einmal neun Jahre jünger als ihre frühere Lehrerin. Die hat am Freitag auf ihren 80. Geburtstag angestoßen und auf die „schöne Überraschung“, mit der sie in den Tag gestartet ist: 18 ihrer ehemaligen Schüler haben ihr mit einer lustigen Anzeige in der OSTSEE-ZEITUNG gratuliert. Die zeigt einen Schul-Comic – mit Rita Meyer bei einem Experiment. Denn 44 Jahre hat sie Chemie und Biologie unterrichtet. „Es war mein Traumberuf“, betont sie.

Sieglinde Holz ist elf Jahre alt, als sie Rita Meyer kennenlernt – als ihre neue Klassenlehrerin in der Polytechnischen Oberschule Bobitz. „Sie war eine sehr junge Lehrerin und hat uns von Anfang an gefallen“, erzählt Sieglinde Holz. Die Pädagogin sei zwar streng gewesen, aber sympathisch und gerecht. „Und sie hat uns viel beigebracht.“ Deshalb hätte Rita Meyer immer einen guten Stand bei den Schülern gehabt. Auch die Lehrerin hat schöne Erinnerungen an damals: „Es war meine erste Klasse, die ich übernommen habe.“ 1960 ist das gewesen. Insgesamt begleitet sie die Schüler fünf Jahre lang. Noch immer besitzt sie alte Klassenbücher aus der Zeit – während der Wiedersehensfeiern wird gerne in ihnen geblättert. Auch Sieglinde Holz wird darin erwähnt – mit dem Satz: „Wenn sie nur nicht so mitteilsam wäre.“ Die Bobitzerin kann darüber jetzt lachen: „Ich habe immer viel geredet und wurde deshalb manchmal hinaus auf den Flur geschickt“, erzählt sie.

Beim Treffen mit dabei ist auch Hannelore Wutke. Sie ist von klein auf die beste Freundin von Sieglinde Holz. Sie wohnen als Kinder in Dambeck, wachsen zusammen auf und gehen in die selbe Klasse. Heute organisieren sie gemeinsam die Treffen mit ihrer ehemaligen Klassenlehrerin. Die finden bislang meist alle fünf Jahre statt, immer zu Rita Meyers Geburtstagen, die auf eine Fünf oder Null enden. Künftig könnte es aber öfter sein. „Es wäre schön, wenn wir uns jedes Jahr treffen würden“, hat die Lehrerin an ihrem 80. Geburtstag gesagt. Zu dem haben sich 16 Gratulanten eingefunden. „20 von uns leben noch, sieben sind leider schon verstorben“, bedauert Sieglinde Holz. Wiedergesehen hätten sie ihre Klassenleiterin das erste Mal nach 30 Jahren. Jetzt seien sie schon 54 Jahre aus der Schule heraus. Rita Meyer lebt mittlerweile in Wismar. Für sie sind die Treffen mit ihrer ersten Klasse „immer besonders schöne Erlebnisse“.

Kerstin Schröder

Der Radweg von Wismar bis Schleswig-Holstein an der B 208 ist fast fertig. 2,9 von 45 Kilometern fehlen noch bei Bobitz. Ein Mann wehrt sich. Das Land erhöht den Druck.

22.02.2019

Wegen besonders guter Leistungen und ihres Talents hat Katja Lautenschläger ihre Ausbildung früher beendet. Die Prüfer im Berufsschulzentrum Nord in Wismar haben ihrem Gesellenstück eine sehr gute 1 bescheinigt.

22.02.2019

Jetzt packen auch die Stralsunder beim Bau der Mega-Kreuzfahrtschiffe der MV Werften mit an. Noch im ersten Halbjahr sollen die Schiffbauer vom Strelasund Stahlbauarbeiten für die „Global 2“ übernehmen.

22.02.2019