Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Brief mit Vorwürfen heizt Theater-Debatte wieder an
Mecklenburg Wismar Brief mit Vorwürfen heizt Theater-Debatte wieder an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 20.03.2015
Die Hansestadt hofft, wie hier bei der Abschiedsgala für die Wismarer Danzlüd Ende Januar, auf viele Besucher im sanierten Theater.
Die Hansestadt hofft, wie hier bei der Abschiedsgala für die Wismarer Danzlüd Ende Januar, auf viele Besucher im sanierten Theater. Quelle: Ina Schwarz
Anzeige
Wismar

Das Wismarer Theater polarisiert. Über fünf Millionen Euro hat seine zweijährige Sanierung gekostet. Im Dezember 2014 wurde die Neueröffnung gefeiert. Die neue Spielzeit ist kaum angelaufen, da gibt es hinter den Kulissen erneut Zoff.

Das lässt ein Brief der gemeinsamen Fraktion FDP und Grüne in der Bürgerschaft vermuten. Er trägt die Überschrift „Immer Theater mit dem Wismarer Theater“. Darin der eindeutige Vorwurf, dass der Theaterbetrieb ohne Konzept angelaufen ist. „Anders ist eine sechswöchige Wartezeit auf eine Anfrage dazu nicht zu erklären“, heißt es.

Kopfschütteln bei Theresa Eberlein. „Statt immer mehr Fakten zu verlangen, sollten sich besagte Bürgerschaftsmitglieder mal mit jenen Zahlen vertraut machen, die ihnen bereits vorliegen“, so die Theaterchefin. „Vorschläge und konstruktive Kritik sind immer willkommen, aber keine unfairen Angriffe.“



Ina Schwarz