Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Brückenbau: Stadt wird zum Nadelöhr
Mecklenburg Wismar Brückenbau: Stadt wird zum Nadelöhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 23.09.2015
Die Brücke über den Hopfenbach in Neukloster wird ab  Oktober abgerissen und neu gebaut. Die Arbeiten werden knapp ein Jahr dauern.
Die Brücke über den Hopfenbach in Neukloster wird ab  Oktober abgerissen und neu gebaut. Die Arbeiten werden knapp ein Jahr dauern. Quelle: Sylvia Kartheuser
Anzeige
Neukloster

Auf der Bahnhofstraße in Neukloster geht ab Oktober nichts mehr. Die 5,10 Meter lange Brücke über den Hopfenbach wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Während der Bauarbeiten wird die Landesstraße 101 im Brückenbereich komplett und die Einmündung zur Goethestraße halbseitig gesperrt.

Eine Umleitung führt über Goethestraße, Feldstraße und Hopfenbachstraße. Auch für die Fußgänger gelten längere Wege in die Stadt durch die Goethe- und die Wilhelm-Bauer-Straße.

Die neue Brücke wird etwa 560000 Euro teuer. Die Kosten trägt das Land. „Wir rechnen damit, dass der Verkehr ab Oktober 2016 über die neue Brücke rollen kann“, erklärt Dezernent Thorsten Uhlig, im Straßenbauamt Schwerin zuständig für konstruktiven Ingenieurbau und damit für Brücken.



Kartheuser, Sylvia