Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Bürgermeister von Bad Kleinen holt Discounter wieder zurück
Mecklenburg Wismar Bürgermeister von Bad Kleinen holt Discounter wieder zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 30.01.2019
Steter Tropfen höhlt den Stein - Bürgermeister Joachim Wölm hat für die Rückkehr des Discounters Aldi gekämpft. Quelle: Peter Täufel
Anzeige
Bad Kleinen

Rolle rückwärts in Bad Kleinen: Der Discounter Aldi will im April / Mai seine Filiale im größten Dorf des Landkreises Nordwestmecklenburg wieder öffnen. Ein Verdienst der Hartnäckigkeit von Bürgermeister Joachim Wölm (Die Linke). „Herr Wölm stand in engem Kontakt mit mir, hat mich nach der Schließung der Filiale ab 1. Juli vergangenen Jahres mehrfach angerufen, um eine Lösung für das leerstehende Gebäude zu finden“, erklärt Olaf Stritzke vom zuständigen Regionalbüro in Scharbeutz auf Anfrage der OZ mit.

Während dieser Gespräche versäumte es der Bürgermeister nicht, den Leiter Immobilien und Expansion vom Unmut der Einwohner über die Schließung zu erzählen. Hinzu kamen Schwierigkeiten, einen Nachmieter für die im Eigentum des Discounters befindliche Immobilie zu finden. Verhandlungen mit einem Sonderpostenmarkt aus Gadebusch endeten zuletzt ergebnislos. Und nicht zuletzt beförderte ein Wechsel bei der Geschäftsführung in Scharbeutz die Entscheidung für die Rückkehr.

Umbaumaßnahmen beginnen schnellstmöglich

„Wir werden das Gebäude komplett modernisieren, neue Regalsysteme einbauen und den Eingangsbereich umgestalten“, erläutert Stritzke die nächsten Schritte. Eine Erweiterung des Baus aus dem Jahr 2005 wird es dabei nicht geben. Damit wird die Verkaufsfläche nicht auf den derzeit aktuellen Aldi-Standard von 1200 Quadratmetern gebracht sondern bei etwas mehr als 770 Quadratmetern belassen.

Mit den Umbaumaßnahmen wolle man so schnell wie möglich beginnen - Problem: Aktuell seien kaum Firmen mit freier Kapazität zu finden. „Ich habe auf Wunsch von Aldi eine Liste mit Bauunternehmen aus der Region zusammengestellt und bin auch bereit, mit den Firmen zu sprechen“, ist Bürgermeister Wölm zur weiteren Unterstützung bereit. Sollte es gelingen, in den nächsten Tagen Bauunternehmen zu verpflichten, stünde laut Stritzke einer Wiedereröffnung der Filiale im Frühjahr nichts entgegen.

Einwohner reagieren positiv

Bei den Einwohnern von Bad Kleinen und Umgebung kommt diese Nachricht gut an: „Ich finde es super, dass Aldi wieder zurückkommt. Wir sind da immer gern einkaufen gegangen und werden es auch wieder tun“, sagt Matthias Schultz. Und das, obwohl er nur einen Steinwurf weit entfernt eines anderen Discounters wohnt. Doch bei der Größe des Ortes und dem Zustrom aus dem Umland, so die einhellige Meinung, ist eine dritte Einkaufsmöglichkeit sinnvoll.

Peter Täufel

Gemeindepädagogin Renate Maercker wechselt von Neukloster nach Schwerin

30.01.2019

„De Dood vun de Yuccapalm“ heißt der „schwarze Schwank“, an dem die Maaten der Niederdeuschen Bühne gerade proben. Es geht um eine besondere Pflanze, die jeweilige Wahrheit, Gaunereien und Mord.

30.01.2019
Wismar Haus des Gastes in Kirchdorf - Alte Schule auf Poel abgerissen

In Kirchdorf auf der Insel Poel soll ein Haus des Gastes gebaut werden. Das alte Schulgebäude, in dem sich viele Jahre die Kurverwaltung befand, ist abgerissen. Die Auftragsvergabe gestaltet sich als schwierig.

29.01.2019