Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Busfahren in Nordwestmecklenburg wird teurer
Mecklenburg Wismar

Busfahren in Nordwestmecklenburg wird teurer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:39 12.01.2020
Nahbus zieht in Nordwestmecklenburg die Preise an. Quelle: Michael Prochnow
Anzeige
Wismar/Grevesmühlen

Schlechte Nachrichten für Busgäste: Die Nahbus Nordwestmecklenburg GmbH zieht zum 1. Februar 2020 die Preise an. Wie das Unternehmen mit­teilte, wird die durchschnittliche Erhöhung über das gesamte ­Ticketsortiment, das heißt über alle Fahrkartenarten und Preisstufen, 3,1 Prozent betragen. Grund für die Anpassung der ­Beförderungstarife sind den ­Angaben zufolge unter anderem die gestiegenen Aufwendungen für Löhne und Gehälter sowie Kraftstoff. Die letzte Tarifänderung gab es zum 1. Februar 2018 .

Laut Nahbus kostet die Einzelfahrt in den Preisstufe 1 und 2 ab 1. Februar 2,10 bzw. 3,10 Euro und damit zehn Cent mehr. In den Preisstufen 3, 4 und 5 liegt die Erhöhung bei 20 Cent. Für die Wochenkarte in der Preisstufe A werden 50 Cent mehr fällig, in den Preisstufen B und C ist es ­jeweils ein Euro. Nicht teurer werden die Monatskarten im Gesamtnetz (Preisstufe C). Auch die ­Monatskarten zum Sozialtarif sind nicht von der Tariferhöhung betroffen.

Zudem wird die Kinderaltersgrenze um ein Jahr angehoben. Bisher fuhren Sechs- bis 14-Jährige zum ermäßigten Tarif. Dieser gilt künftig für Kinder von ­sieben bis 15 Jahren.

Mehr lesen:

Stolperstelle: Wismarer ärgern sich über gefährliche Bushaltestelle

Warum Busfahrer in Grevesmühlen Nerven aus Stahl brauchen

Mitarbeiterzahl steigt: Wismarer Werft hat jetzt einen Bus-Shuttle

Von OZ

Die Stadt Neukloster wächst wieder: Bürgermeister Frank Meier (parteilos) will sich für eine rasche Entwicklung der Schulstandorte und neue Wohnbauflächen stark machen.

12.01.2020

Mehr als 500 Gäste kamen zum Neujahrsempfang der Hansestadt. Bürgermeister Thomas Beyer kritisierte unter anderem die sozialen Medien und die Wahl der Bürgerschaft. Die Bürger selbst wünschten sich gute Busverbindungen und Zusammenhalt.

12.01.2020

An den Steilküsten der Insel Poel lauern Gefahren. Immer wieder kommt es durch Witterungseinflüsse zu Abbrüchen. Spaziergänger sollten vorsichtig sein.

11.01.2020