Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar „Das Problem sind die vielen negativen Gerüchte“
Mecklenburg Wismar „Das Problem sind die vielen negativen Gerüchte“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 24.10.2015
Für Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) ist klar: Das Menschenrecht steht an erster Stelle. Quelle: Norbert Wiaterek
Anzeige
Wismar

Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) wirbt für ein weltoffenes Wismar und kämpft gegen Fehlinformationen. „Es gibt ernst zu nehmende Sorgen, beispielsweise dass die Herausforderung zu groß erscheint. Daraus entwickeln sich Bedenken, das kann ich auch verstehen“, sagt er.

„Sorge bereitet mir der Druck von rechts. Besonders in den sozialen Medien werden haarsträubende Unwahrheiten verbreitet.“ Die Polizei halte jedoch die Augen offen und greife im Ernstfall ein.

Anzeige

Beyer ruft dazu auf: Ich kann jedem raten, der sich wegen irgendwelcher kursierenden Geschichten Sorgen macht, sich bei uns, den Ämtern und der Polizei zu melden. Nur so können wir Gerüchte stoppen."



Vanessa Kopp