Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Das ist am Wochenende los in der Region Wismar
Mecklenburg Wismar Das ist am Wochenende los in der Region Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 26.07.2019
Klaus Störtebeker führt durch sein Wismar. Quelle: OZBILD
Anzeige
Wismar

Das Stadtgeschichtliche Museum der Hansestadt Wismar lädt am Freitag um 19 Uhr zu einem Vortragsabend ein. Dr. Fred Ruchhöft berichtet, „wie aus Slawen und Deutschen Mecklenburger wurden“, und lenkt damit den Blick auf die Sonderausstellung „Pipeline: Archäologie-Ausgrabungen auf den großen Ferngastrassen in Mecklenburg-Vorpommern“, die bis 25. August im Dachgeschoss des Schabbells zu sehen ist. Ein Ticket kostet 3 Euro.

Ebenfalls am Freitag öffnet das Open-Air-Kino auf der Insel Poel. Nach Einbruch der Dunkelheit soll etwa gegen 21.30 Uhr das sommerliche Filmvergnügen auf dem Schlosswall in Kirchdorf stattfinden. Gezeigt wird „Ein ganzes halbes Jahr“. Der Eintritt ist frei. Für Verpflegung sorgt der Schulförderverein. Sitzgelegenheiten müssen mitgebracht werden. Bei Regen geht es zur Filmvorführung ins Museum.

Anzeige

Unterwegs mit Rädern und Klaus Störtebeker

Am Sonnabend führt eine Radtour des ADFC von der Hansestadt Wismar nach Werberin. Treffpunkt ist um 9 Uhr an der Ostseite des Rathauses. Pausen sind eingeplant, damit die 130 Kilometer lange Strecke für alle zu schaffen ist. Essen und Trinken sind mitzubringen.

Ein als Klaus Störtebeker verkleideter Stadtführer lädt am Sonnabend zu einer zweistündigen Tour durch Wismar ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr bei der Tourist-Information in der Lübschen Straße. Die Teilnahme kostet 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

Musik-Festival am Wismarer Fürstenhof

Afrika in den Ohren und auf dem Gaumen – ein musikalisch-literarisches Festival findet am Sonnabend am Fürstenhof in Wismar statt. In der Zeit von 16 bis 21 Uhr werden Besucher mit Musik und Literatur die afrikanische Welt kennenlernen. Verschiedene Bands werden auftreten. Gäste möchten bitte Decken oder Sitzmöglichkeiten mitbringen. Bei Regen findet die Veranstaltung in der St. Georgen-Kirche statt.

Am Sonnabend, 27. Juli, findet eine Pilzwanderung statt. Die Wanderung führt durch den ehemaligen Staatsforst Turloff bei Hohen Pritz. Der Treffpunkt ist 8 Uhr auf dem schmalen Parkplatz hinter dem ZOB, in der Wismarer Wasserstraße/Ecke Kopenhagener Straße. Bei Bedarf können Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Flohmarkt und Feier mit den Seenotrettern

Die nächste Gelegenheit für Trödler, Sammler und Flohmarkt-Liebhaber bietet sich am Sonntag, dem 28. Juli, vor dem Hagebau-Markt in der Wismarer Werftstraße. Von 10 bis 17 Uhr werden an zahlreichen Verkaufsständen sowohl Krimskrams, alter Familienhausrat, Sammlerobjekte als auch Kuriositäten angeboten.

Er ist ein Wahrzeichen der Insel Poel – der Leuchtturm von Timmendorf. Den kann man nur sehr selten besteigen. Am Sonntag, dem 28. Juli, ist das möglich. Zum Tag der Seenotretter öffnet das Wasser- und Schiffahrtsamt das Gebäude von 11 bis 17 Uhr für neugierige Besucher. Er ist einer der ältesten Leuchttürme an der Ostseeküste, der noch in Betrieb ist. Seit 1871 dient er Schiffen als Wegweiser zum Seehafen der Hansestadt Wismar und zum kleinen Hafen in Timmendorf. Die Seenotretter zeigen in der Zeit ihre SchiffeWolfgang Wiese“, „Vormann Jantzen“ und „Konrad-Otto“ und stellen ihre ehrenamtliche Arbeit vor. Um 15 Uhr werden Rettungsübungen vorgeführt – gemeinsam mit den Kühlungsborner Kollegen. Besucherausfahrten sind auch geplant. Außerdem gibt Live-Musik und eine Tombola.

Mehr Infos:

Helden im Verborgenen: Die Seenotretter von Mecklenburg

Bootstaufe: „Wolfgang Wiese“ ist der Neue in Timmendorf

Marie Nitsch