Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Das ist los am Wochenende in der Region Wismar
Mecklenburg Wismar Das ist los am Wochenende in der Region Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 23.05.2019
Das Treckertreffen in Lübberstorf ist seit vielen Jahren ein Besuchermagnet. Quelle: Christoph Wohlleben/Archiv
Anzeige
Wismar

Wer denkt, am Wahl-Wochenende sei nichts anderes los, irrt. Viele Veranstaltungen sind geplant. Hier gibt es einen kleinen Überblick. Zu einem Sommerfest mit Kinderschminken, Glücksraddrehen, Bastel- und Malstrecken Dosenspritzen und Fahrzeugschau der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt lädt der Arbeitskreis Kagenmarkt alle Kinder, Eltern und Großeltern am Freitag, 24. Mai, ein. Das findet von 15 bis 17 Uhr auf der Freifläche am neuen Markt vor der Kita „Sonnenschein“ in Wismar (Prof.-Frege-Straße) statt. Für das leibliche Wohl ist mit einem Kuchenbasar, Gegrilltem, Kaffee und kalten Getränken gesorgt.

In Proseken werden am Sonnabend, 25. Mai, Kinderaugen zum Leuchten gebracht – beim „Kunterbunten Kinderfest“. Eingeladen sind Mädchen und Jungen aus allen Nationen im Landkreis. Die Kinder können sich kennenlernen und Kontakte knüpfen oder einfach nur Spaß haben. Mit dabei ist auch die Feuerwehr der Gemeinde Gägelow: Wie Wehrführer Marcel Arndt berichtet, wird die Technik präsentiert. „Sie kann angeschaut und angefasst werden“, verspricht er. Auch mit dem Wasserschlauch kann gespritzt werden. Auf dem Sportplatz warten auf die Kinder noch viele andere Angebote. Sie können sich im Bogenschießen und in der Jonglage ausprobieren, einen Kletterturm und eine Strohburg erklimmen, sich schminken lassen und basteln. Möglich ist das am 25. Mai von 14 bis 18 Uhr. Natürlich sind auch Eltern und Großeltern willkommen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Es gibt Getränke, Kuchen, Popcorn und was Leckeres vom Grill.

Vom italienischen Rasentraktor bis zum russischen Monster

Vom kleinen italienischen Rasentraktor bis zum russischen Monster K700, genannt Kasimir, wird am kommenden Sonnabend, 25. Mai, in Lübberstorf östlich von Neukloster vertreten sein – beim 15. Treckertreffen. Darunter in erster Linie liebevoll restaurierte Oldtimer von Hanomag, Deutz, Fendt, Fortschritt und weiterer namhafter Hersteller. „Wir sind diesmal wieder auf dem Festplatz hinterm Buschberg“, teilt Organisator Maik Ahrend mit.

Den Auftakt bildet bereits am Vorabend, ab 20 Uhr die Disco mit DJ Basti im großen Festzelt. Am 25. Mai beginnt der Tag ab 8 Uhr mit der Anmeldung der Teilnehmer. Anschließend gibt es „lecker Frühstück“, wie es von Seiten der Organisatoren heißt – für einen guten Start ins Treckertreffen. Die obligatorische Ausfahrt folgt dann 10 Uhr - der Korso wird durch die Kleinstadt Neukloster führen.

Wettkämpfe und Markttreiben auf dem Festplatz

Den ganzen Tag gibt es eine Reihe an Aktivitäten für die Besucher auf dem Platz. Angefangen beim Schminken, Glitzertattoos, Hüpfburg, Fliegender Teppich, Quads und Kübelspritze mit der Freiwilligen Feuerwehr Lübberstorf für die Kinder bis hin zu den Auftritten der Lübberstorfer Linedancer sowie um 15 Uhr von „Joe & Josephine“. Dazu herrscht buntes Markttreiben und ein umfangreiches kulinarisches Angebot. Im Anschluss an den Korso wird es diverse Wettkämpfe und Prüfungen für die Traktoren geben. Zum Ausklang des Tages und der Jubiläumsveranstaltung laden die Band „Backbeat“ und DJ Basti ab 20 Uhr zum Tanz.

Eine Pilzwanderung führt am Sonnabend, 25. Mai, zum Klappenkrug, einem Waldgebiet zwischen Ventschow und Holdorf. Treffpunkte sind um 8 Uhr am ZOB in Wismar (Wasserstraße/Ecke Kopenhagener Straße) und um 8.30 Uhr in Ventschow am Bahnhof. Die Sammler hoffen auf erste Täublinge und Röhrlinge wie beispielsweise Hexen-Röhrlinge oder Sommersteinpilze. Es wird eine Teilnahmegebühr von 10 Euro erhoben. Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren zahlen 2,50 Euro, Mitglieder der Gruppe der Pilzfreunde 5 Euro. Die Tour dauert zwei bis drei Stunden.

Schriftstellerin liest in Ilow

Petra Block aus Wismar liest am 25. Mai im Klanghaus Ilow aus ihrem Buch „Frühlingsgefühle“. Quelle: privat

Warum steht Horst nackt auf dem Balkon des Nachbarn? Diese und andere Fragen beantwortet die Wismarer Schriftstellerin Petra Block am Sonnabend, 25. Mai, ab 19.30 Uhr im Klanghaus Ilow. Bekannt durch ihren Erfolgsroman „Das Geheimnis der Baumeisterin“ bietet die Autorin an diesem Abend eine Fülle kurzweiliger Geschichten zum Thema „Frühlingsgefühle“, zum Beispiel, warum fünf alte Damen im Café ihre Zähne zählen und ob IKEA Organhandel betreibt. Snacks und Getränke gibt es an der Bar. Der Eintritt kostet 9 Euro. Karten gibt es telefonisch unter der Nummer 03841 / 385 927 oder direkt an der Abendkasse, die 18.30 Uhr öffnet. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.klanghaus-ilow.de.

Konzert in der Kirche

Der Förderverein zur Erhaltung der Kirche Friedrichshagen und die Kirchengemeinde Gressow-Friedrichshagen laden zu „Hand auf Herz“, einem Konzert mit Jana Kühn (Gesang) und Anton Kryukov (Bajan) ein. Es beginnt am Sonntag, 26. Mai, um 17 Uhr in der Kirche Friedrichshagen. Jana Kühn ist Schauspielerin und singt auch gern. Und zwar so gut, dass sie im Jahr 2011 beim 40. Bundeswettbewerb Gesang, dem größten Gesangwettbewerb Europas, den Walter-Jurmann-Chansonpreis gewannen. Begleitet wird sie von Anton Kryukov, einem Virtuosen am Bajan (russisches Knopfakkordeon). Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Feuerwehr-Jugend marschiert in Blowatz

Die Jugendfeuerwehr Blowatz veranstaltet am Sonnabend, 25. Mai, einen Marsch der Jugendfeuerwehren. Er beginnt um 16 Uhr am „Hexenhaus“ (Fritz-Thomas-Platz). Eingeladen sind sämtliche Kinder- und Jugendfeuerwehren aus dem Amtsbereich Neuburg sowie der Insel Poel. Die Route führt durch die Ortsteile Blowatz und Dreveskirchen und besteht aus verschiedenen Stationen, an denen Aufgaben erfüllt werden müssen. Am Ende wird gemeinsam gegrillt. Außerdem werden die ersten drei Plätze mit Pokalen ausgezeichnet. Autofahrer, die dort unterwegs sind, werden gebeten, langsam zu fahren.

„Herzlich willkommen im Abenteuerland“ heißt es am Sonnabend, 25. Mai, in der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Wismar (Klußer Damm 25) von 10 bis 14 Uhr. Jede Menge Spaß, Lieder, Spiele, Bastelaktionen, eine biblische Geschichte und anderes mehr warten auf die Kinder. Ein Auftritt des frechen Raben Krax und seines Freundes Quaki einschließlich eines gemeinsamen Mittagessens gehört auch dazu. Alle Kinder ab sechs Jahren sind eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Kunst zum Frühstück im Schabbell

In Kirchdorf auf der Insel Poel öffnet am Sonntag, 26. Mai, ein Inselmarkt – in der Zeit von 10 bis 18 Uhr kann man an den Ständen entlang schlendern.

Wer auf einem Flohmarkt stöbern möchte, hat dazu am Sonntag, 26. Mai, auf dem MEZ-Parkplatz in der Marktstraße in Gägelow ausgiebig Gelegenheit. Besucher sind von 10 bis 17 Uhr willkommen. Wer etwas verkaufen möchte, kann zwischen 6 und 9 Uhr vorbeikommen und gegen eine Gebühr einen Tisch aufbauen.

Dr. Karen E. Hammer unternimmt einen kleinen Spaziergang zu Skulpturen rund ums „Schabbell“ in Wismar. Eine Station ist das Relief im Garten des Museums. Quelle: Stadtgeschichtliches Museum/ Liebscher

Am Sonntag, 26. Mai, lädt Kunsthistorikerin Dr. Karen E. Hammer zu „Kunst zum Frühstück“ im Schabbell in Wismar ein. „In Stein und Bronze gegossen – Skulpturen der Moderne draußen vor der Tür“ lautet der Titel der Veranstaltung. Diesmal geht es nach draußen. Ganz unterschiedliche Kunstwerke sind im öffentlichen Raum rund um das Museumsgebäude zu entdecken. Drei von ihnen sollen näher betrachtet werden, unter anderem die lustigen Schweinchen von Christian Wetzel auf der Brücke über den Wasserlauf der Frische Grube. Der Rundgang klingt mit Kaffee und Kuchen aus. Tickets kosten 15 Euro, ermäßigt 12 Euro. Um Anmeldung wird gebeten unter 03841/2243110 oder museum@wismar.de.

Kerstin Schröder und Peter Täufel

Am Freitag, 24. Mai, kurz vor der Europawahl, machen die jungen Leute noch einmal mobil und fordern mehr Umweltschutz: Aktuell sind bereits in mehr als 270 Städten Demonstrationen angemeldet.

23.05.2019

Der Streit um Flächen für den Radweg entlang der B 208 hält an. Anlieger Fred Waschtowitz hat eine Online-Petition an den Bürgerbeauftragten übergeben. Der Streit geht um 1,1 Kilometer.

23.05.2019

Etwa 40 Jugendliche waren am Mittwochnachmittag auf dem Marktplatz in Wismar in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt. Laut Polizei gehörten die Jugendlichen zu drei siebten Klassen aus Brandenburg sowie zwei neunte Schulklassen aus Hamburg. Die Schulklassen befanden sich offenbar auf Klassenfahrt.

23.05.2019