Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Das ist los zu Ostern in Wismar und der Umgebung
Mecklenburg Wismar Das ist los zu Ostern in Wismar und der Umgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 28.03.2018
Zu Ostern ist viel los in Wismar und Umgebung.
Zu Ostern ist viel los in Wismar und Umgebung. Quelle: Deine Tierwelt
Anzeige
Wismar

Auch wenn die Temperaturen zurzeit eher an den Herbst erinnern, die Vorfreude auf das lange Osterwochenende können sie trotzdem nicht trüben. Zumal auch viele Veranstaltungen organisiert werden. Hier ein paar Ausflugstipps für die kommenden Tage.

Viele Osterfeuer lodern in der Region, Märkte laden zum Bummeln ein.

Viele Osterfeuer werden in der Region entfacht – auch von der Freiwilligen Feuerwehr Wismar-Altstadt. Die lädt am Sonnabend, dem 31. März, ab 15.30 Uhr zum Weidendammplatz. Dort kommen Kinder und Erwachsene auf ihre Kosten – mit Vorführungen der Feuerwehrtechnik, musikalischer Unterhaltung, Brandschutzerziehung für Kinder, Kinderschminken und Spielen auf der Hüpfburg. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Kostenlose Parkplätze stehen zur Verfügung. Das große Osterfeuer wird um 17 Uhr entzündet.

Am Sonnabend lodern noch weitere Feuer: Ab 17 Uhr an der Freiwilligen Feuerwehr Hornstorf, ab 18 Uhr am Gerätehaus in Beckerwitz und von 18 bis 21 Uhr in Wismar-Wendorf im Strandbereich bei der Minigolfanlage. Dorthin lädt der SPD-Ortsverein Wismar ein: Die Besucher haben die Möglichkeit, mit Bürgermeisterkandidat Thomas Beyer (SPD) ins Gespräch zu kommen. Für die Verköstigung mit Getränken und Speisen ist gesorgt, die Musikschule Wismar spielt für die Gäste. Bereits am Donnerstag gibt es Osterfeuer ab 18.30 Uhr auf dem Parkplatz in Zierow, ab 17 Uhr am Burgwall bei der Feuerwehr in Dorf Mecklenburg und ab 18.30 Uhr auf dem Alten Sportplatz (Wismarsche Straße) in Kirchdorf auf der Insel Poel.

Am Montag lädt der CDU Stadtverband Wismar ab 10 Uhr in den Lindengarten zum Ostereiersammeln ein mit Spiel, Spaß und einem Kuchenbasar für den guten Zweck. Unter allen versteckten Eiern gibt es ein goldenes, ein silbernes und ein bronzenes Ei, hinter denen jeweils kleine Gewinne stecken. Wer gern auf Flohmärkten unterwegs ist, ist in der Wismarer Markthalle am Alten Hafen richtig. Dort wird vom 31. März bis 2. April ein „Flohmaxx“ veranstaltet – jeweils von 10 bis 17 Uhr.

Das Stadtgeschichtliche Museum Wismar hat für die Osterfeiertage die Öffnungszeiten erweitert. Karfreitag ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet, zum Osterfest (Sonntag bis Montag) von 10 bis 18 Uhr.

Auf Schloss Plüschow kann man am Sonntag, 1. April, von 10 bis 17 Uhr über einen Kunsthandwerkermarkt schlendern. Aufgebaut werden 27 Stände mit Keramik-, Glas- und Holzprodukten sowie Textilen.

Auf Technik-Fans warten spannende Experimente im Phantechnikum in Wismar. Sie stehen bis zum 4. April in Anlehnung an das traditionelle Osterfeuer ganz im Zeichen des Feuers . So können die Besucher unter anderem mit einem virtuellen Schweißtrainer interaktiv selber das Schweißen ausprobieren. Feurige Laborexperimente für alle Altersgruppen finden am Sonntag, 1. April, ab 14 Uhr statt. Treffpunkt ist das Labor. Eine Bastelecke öffnet heute und am Sonnabend jeweils von 14 bis 16 Uhr (ab vier Jahre, Treffpunkt: Museumswerkstatt). Am Ostersonntag werden von den Phantechnikum-Mitarbeitern kleine Überraschungsgeschenke für die Museumsbesucher versteckt. Auch am Ostermontag ist das Museum geöffnet.

Eiersuchen, Tombola und viele Spiele gibt es im Piratenland auf der Insel Poel am Ostersonntag von 10.00 – 18 Uhr. Die Indoor-Spielhalle befindet sich Am Schwarzen Busch, Sonnenweg 15. Am Hafen in Kirchdorf auf Poel öffnet am Ostersonntag ein Insel- Markt von 10 bis 18 Uhr. An den Ständen finden die Besucher ein abwechslungsreiches Angebot vor mit Schmuck, Keramik, Textilien, Dekoration und Malerei.

„Fantasy of Lights“ lautet der Titel des Projektes, das den Kurpark von Boltenhagen von Sonnabend bis Montag in ein besonderes Licht taucht. Um 11 Uhr beginnt die Show, am Abend gibt eine Mischung aus Licht, Farben und kulinarischen Genüssen. Der Künstler Jörn Hanitzsch präsentiert faszinierende Lichtinstallationen, künstlerische Inszenierungen und Aktionen rund um das Thema Licht. Tagsüber können die Gäste zwischen den Lichtskulpturen spazieren, eigene Lichtobjekte kreieren, Fotos schießen und Fragen an den Künstler stellen.

Das Steinzeitdorf Kussow läutet am Ostersonntag die neue Saison ein. Angeboten wird Schwein am Spieß, Ponyreiten, Weben, Töpfern, Bogenschießen und Speerschleudern. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.

Wer Bewegung an der frischen Luft sucht und sich gleichzeitig über die Steilküste informieren möchte, der kann das auf einer Wanderung mit dem BUND am Sonnabend, 30. März, in Redewisch tun. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Ortseingang direkt am Fischimbiss der Familie Dunkelmann. Anmeldungen sind nicht notwendig.

Schröder Kerstin