Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar „Die Möwe“ gibt psychisch Kranken Arbeit
Mecklenburg Wismar „Die Möwe“ gibt psychisch Kranken Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:17 15.09.2015
Sylvia Tolks säubert den Behälter, in dem zuvor Sauce Bolognese zubereitet wurde. Die 52-jährige Wismarerin gehört seit dem ersten Tag zum „Möwe“-Team.
Sylvia Tolks säubert den Behälter, in dem zuvor Sauce Bolognese zubereitet wurde. Die 52-jährige Wismarerin gehört seit dem ersten Tag zum „Möwe“-Team. Quelle: Haike Werfel
Anzeige
Wismar

Das Integrationsunternehmen AkkuRat Wismar GmbH ermöglicht Menschen mit psychischen und anderen Behinderungen die Teilhabe an Arbeit und Beschäftigung. Von den 13 Beschäftigten in der Produktionsküche „Die Möwe“ am Schiffbauerdamm leiden sechs an einer psychischen Erkrankung.

Die Frauen im Alter von 25 bis 55 Jahren arbeiten vier bis sechs Stunden. Dabei erhalten sie eine arbeitsbegleitende Betreuung. „Zu Hause fällt mir die Decke auf den Kopf“, gesteht Sylvia Tolks. Die 52-Jährige war froh, nach ihrem zweiwöchigen Urlaub gestern wieder arbeiten zu können.



Haike Werfel