Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Diana und Louisa aus Nordwestmecklenburg wollen Miss Germany werden
Mecklenburg Wismar Diana und Louisa aus Nordwestmecklenburg wollen Miss Germany werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 27.11.2019
Louisa Sophie Höpel (l.) aus Dassow und Diana Herdt aus Wismar wollen Miss Germany werden. Quelle: Collage: Michaela Krohn
Anzeige
Wismar

Die Schönste im ganzen Land könnte eine Mecklenburgerin sein: Fünf junge Frauen aus der Region kämpfen darum, das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern bei der Wahl zur Miss Germany zu vertreten. Lena Braun aus Rostock, Anne-Kathrin Koch aus Kühlungsborn, Louisa Sophie Höpel aus Dassow, Ria Zühlsdorf aus Kalkhorst und Diana Herdt aus Wismar gehören zu den insgesamt 13 Kandidatinnen.

Wismars Kandidatin: „Jeder Mensch ist toll, genau so, wie er ist“

Diana Herdt ist die Kandidatin aus Wismar. Eines ist für die 20-jährige Wirtschaftsrechtsstudentin besonders wichtig: „Jeder Mensch ist toll, genau so, wie er ist.“ Und das will sie am liebsten jedem Kind beibringen, das Selbstzweifel hat. Seit einem Jahr lebt Diana Herdt in Wismar. „Ich habe mich sofort in die Stadt verliebt, als ich sie zum ersten Mal im Sommer gesehen habe“, sagt sie.

Diana Herdt aus Wismar will Miss Mecklenburg-Vorpommern werden und das Bundesland dann bei der Wahl zur Miss Germany vertreten. Quelle: Benjamin Becker/missgermany.de Haare: TIGI Haircare

Dass sie nun Miss Germany werden will, hat die Studentin eigentlich selbst etwas überrascht. „Ich hatte was im Internet dazu gelesen und mich einfach beworben.“ Das neue Konzept sei ihr dabei ins Auge gestochen. Es gehe nicht mehr nur um gutes Aussehen. „Authentizität und Ausstrahlung sind gefragt“, betont sie. Damit könne sie was anfangen. Unterstützung bekommt sie für den Wettkampf vor allem von ihrem Freund und ihren Eltern, die mit ihr als Dreijährige von Kasachstan eingewandert sind: „Sie sind meine größten Fans“, sagt die Studentin, die zwölf Jahre lang Ballett und einige Jahre Hip Hop getanzt hat. Gerade ist sie als Gewinnerin von einem Tanzwettbewerb aus Prag zurückgekehrt.

Ihr größtes Vorbild ist ihre Mutter: „Egal, was sie tut, sie ist die Beste darin“, berichtet Diana Herdt, die vor allem die Zielstrebigkeit ihrer Mutter bewundert. Sollte Diana Herdt die neue Miss Germany werden, will sie vor allem eines – sich selbst treu bleiben.

Kandidatin aus Dassow: „Ich will einfach ich selbst sein“

Model-Erfahrungen hat Louisa Sophie Höpel bislang keine gesammelt. Dennoch hat die 23-Jährige aus Dassow Lust, sich dem Wettkampf zu stellen. „Ich habe durch Zufall auf Instagram davon erfahren und gesehen, dass es diesmal anders aufgezogen wird“, berichtet die Mecklenburgerin. Geplant sei keine typische Miss-Wahl. „Sie suchen starke, echte Frauen. Da dachte ich einfach, kann ich ja mal machen.“ Sie selbst sei nicht gerade groß, habe keine Modelmaße. Zum ersten Fotoshooting sei sie nicht, wie viele andere, auf High Heels erschienen, sondern in Turnschuhen.

Louisa Sophie Höpel aus Dassow will Miss Mecklenburg-Vorpommern werden und das Bundesland dann bei der Wahl zur Miss Germany vertreten. Quelle: Benjamin Becker/missgermany.de Haare: TIGI Haircare

Doch die Sportwissenschaftlerin, die in der Sportmedizin und als selbstständige Trainerin arbeitet, sagt: „Ich will einfach ich selbst sein, mein Ding machen. Und ich möchte, dass das auch sonst jeder macht.“ Louisa Sophie Höpel will Werte vermitteln – und zwar jene, die sagen: „Es muss nicht immer alles größer und schneller werden. Wir sind so reich an Dingen, auch an nicht-materiellen. Wir können uns hier so glücklich schätzen, wir haben alle Möglichkeiten“, sagt sie, die ein Auslandssemester auf Bali verbracht hat. Ihr Vorbild, das sei ihre Mutter: „Sie ist die stärkste Frau, die ich jemals kennengelernt habe.“

Schönheitsköniginnen seit 1927

Im Jahr 1927 wurde in Deutschland erstmals eine Schönheitskönigin gewählt. Zunächst beanspruchten mehrere Organisationen den Titel für sich.

Seit 2000 ist die MGC in Oldenburg alleiniger Veranstalter des Wettbewerbs.

Seit 2003 wird die Miss Germany im Europa-Park-Rust gewählt. Am 25. November startet das Voting für die Bundesländer Brandenburg, Thüringen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Abgestimmt werden darf auf https://missgermany.de/mecklenburg-vorpommern/

An der Online-Abstimmungbeteiligen sich außerdem: Laura Noß aus Penkow, Vivien Tasch aus Stralsund, Vanessa Andersch aus Grimmen, Juliette Machemehl und Celina Pieper aus Bergen auf Rügen, Kristina Kujehl ausAltefähr, Ensa-Leoni Möller aus Schwerin und Julia Streufert aus Toddin

Mehr lesen:

Kampf um die Krone: Diese Schönheiten wollen Miss Mecklenburg-Vorpommern werden

Von Michaela Krohn und Cora Meyer

Am Hohen Damm in Wismar betreibt die Norfisk GmbH ein großes Vertriebslager für Lachsprodukte. Viele große Handelsketten beliefert die Firma, die Teil eines polnischen Familienunternehmens ist.

27.11.2019

Vergangene Nacht hat ein Mehrfamilienhaus im Schwarzkopfenhof gebrannt, aufmerksame Bewohner klingelten ihre Nachbarn wach und sorgten so dafür, dass alle Menschen das Haus wohlbehütet verlassen konnten. Die Polizei vermutet Brandstiftung.

27.11.2019

Seit Montag lädt der Weihnachtsmarkt in Wismar erneut zum vorweihnachtlichen Bummel über den Marktplatz der Hansestadt ein. Das können Besucher in diesem Jahr entdecken.

26.11.2019