Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar E-Scooter ohne Versicherung in Wismar gestoppt
Mecklenburg Wismar E-Scooter ohne Versicherung in Wismar gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 05.07.2019
Einer Streife in Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) fiel ein E-Roller ohne Versicherungskennzeichen auf. Der 30-jährige Fahrer habe nichts von der Versicherungspflicht seines Fortbewegungsmittels, das etwa 20 Kilometer die Stunde schnell fahren kann, gewusst.
Einer Streife in Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) fiel ein E-Roller ohne Versicherungskennzeichen auf. Der 30-jährige Fahrer habe nichts von der Versicherungspflicht seines Fortbewegungsmittels, das etwa 20 Kilometer die Stunde schnell fahren kann, gewusst. Quelle: Christoph Soeder/dpa
Anzeige
Wismar

Ein E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen fiel am Donnerstag einer Streife in Wismar auf. Der 30-jährige Fahrer war auf dem Rad- und Fußweg in der Rostocker Straße unterwegs. Wie sich herausstellte, bestand für den E-Roller keinen Versicherungsschutz. Der 30-Jährige gab sich unwissend und teilte mit, dass sein Roller circa 20 km/h schnell sei. Die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein.

Regeln für den E-Scooter

Seit dem 15. Juni diesen Jahres ist der Betrieb von sogenannten E-Scootern oder Elektrorollern im Straßenverkehr erlaubt. Allerdings gelten für die neuen Fortbewegungsmittel Vorschriften und Regeln, die es zu beachten gilt. Sie müssen zum Beispiel eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) oder Einzelbetriebserlaubnis besitzen und bestimmte technische Erfordernisse erfüllen. Darüber hinaus besteht eine Versicherungspflicht. Die entsprechenden Kennzeichen sind an der Rückseite der Roller anzubringen.

Mehr zum Thema:

Rostock soll 700 Leihelektroroller bekommen

Getestet: So fährt es sich mit dem E-Scooter, der offiziell erlaubt ist

OZ

Grevesmühlen Aufwandsentschädigungen, Sitzungsgelder etc. - Das kostet der Kreistag von Nordwestmecklenburg
05.07.2019