Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismarer Altstadt-Wehr wird 160 Jahre alt
Mecklenburg Wismar Wismarer Altstadt-Wehr wird 160 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:41 10.03.2019
Bürgermeister Thomas Beyer sprach zahlreiche Beförderungen aus, hier für Celine Kleinfeld, Martin Herrmann und Mario Tegler (v.l.) zur Oberfeuerwehrfrau beziehungsweise zum Oberfeuerwehrmann. Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Wismar

„Es ist gut zu wissen, dass wir so eine gut funktionierende freiwillige Feuerwehr und eine so aktive Jugendfeuerwehr in Wismar haben“, dankte Bürgermeister Thomas Beyer als oberster Dienstherr den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt für ihr Engagement im vergangenen Jahr. „Sich in einer freiwilligen Feuerwehr zu engagieren, ist keine Selbstverständlichkeit!“

Dass die Ehrenamtler „funktionieren“ und dass das Zusammenspiel mit anderen Wehren und der Wismarer Berufsfeuerwehr klappt, mussten die Kameradinnen und Kameraden 2018 bei überproportional vielen Großeinsätzen beweisen. „Ein schweißtreibendes, einsatzstarkes Jahr durch den heißen Sommer, die Frequenz der Einsätze war sehr hoch“, fasste Wehrführer Nico Porath zusammen. So hoch, dass auf zusätzliche Übungen und Schulungen an Wochenenden verzichtet werden musste. Dieses Jahr werde hoffentlich ruhiger, so Porath.

Bei der Jahreshauptversammlung zeigte er die positive Entwicklung der Wehr auf, die in diesem Jahr 160 Jahre alt wird. „Das zweite Jahr in Folge konnten wir die Anzahl der Mitglieder erhöhen.“ Zum Ende des abgelaufenen Jahres engagierten sich 102 Mitglieder in der Wehr, davon 62 Einsatzkräfte und 26 in der Jugendfeuerwehr. „Ziel wären 30“, so Jugendfeuerwehrwart Jens Weiß.

Nico Porath: „Das stellt uns aber auch vor Herausforderungen, wir mussten letztes Jahr zweimal einen Aufnahmestopp verhängen, weil wir nicht genug Umkleideschränke haben.“ Zusammen mit der Berufsfeuerwehr wird für das Problem zeitnah eine Lösung gesucht. „Nichts ist schlimmer, als wenn man motivierte Leute wegschicken muss wegen fehlender Schränke.“

Die Feuerwehrleute rückten 2018 zu 124 Einsätzen aus. Davon entwickelten sich neun Einsätze zu Großbränden, 2017 war es nur einer. Zu 35 Kleinbränden und sieben mittleren Bränden wurde die Wehr gerufen, außerdem gab es 22 Hilfeleistungen.

In der Jahreshauptversammlung wurden Mitglieder in den aktiven Dienst aufgenommen beziehungsweise befördert. Luisa Sültmann, Florian Dargel, Leonie Eckert und Marlon Ahlborn wechselten von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst.

Nicole Hollatz

Die neue Lagerhalle der MV Werften Fertigmodule GmbH ist fertig. Sie bietet im Wismarer Gewerbegebiet Dammhusen Platz für mehr als 300 neue Schiffskabinen.

09.03.2019

Die Arbeitsgruppe Baukultur fordert mehr Bürgerbeteiligung und stellt eine neue, bislang nicht diskutierte Lösung für den Ersatzbau der Hochbrücke in Wismar vor.

09.03.2019

Von der Unnützen Straße an den Bierbach oder auf direktem Weg Zur Hölle – an kuriosen Straßennamen fehlt es in Mecklenburg-Vorpommern nicht. Wir haben nachgeforscht, woher die Straßen ihren ungewöhnlichen Namen haben. 

09.03.2019