Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Feierstunde mit Ministerin und Marschmusik
Mecklenburg Wismar Feierstunde mit Ministerin und Marschmusik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.05.2017
Jannik Höppner, Lisa Peters, Luca Gehrke, Anna-Lena Laskowski, Tim Wittenberg, Sylvana Bartel, Marlon Lietz sowie Anabell Sophia Knoop (v. r.) waren die ersten Jugendlichen, die von Bildungsministerin Birgit Hesse (2. v. l.) die Urkunden und das Erinnerungsbuch erhielten. Quelle: Foto: Daniel Koch
Anzeige
Dorf Mecklenburg

Angespannte Stille herrscht im Geräteraum der Sport- und Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg. Man merkt den 34 Mädchen und Jungen der achten Klasse der Kooperativen Gesamtschule „Tisa von der Schulenburg“ die Aufregung an. Sie feiern heute ihre Jugendweihe. Gleich werden sie zu den Klängen des „Coburger Marsches“ von Michael Haydn, gespielt vom Blasorchester Dorf Mecklenburg, die festlich geschmückte Halle betreten. Es ist die erste von zwei Gruppen. Insgesamt werden an diesem Samstag in Dorf Mecklenburg 72 Achtklässler in die Welt der Erwachsenen aufgenommen.

„Seid ganz entspannt und macht es genauso, wie wir es geprobt haben“, muntert Martina Fischer vom Verein Jugendweihe Mecklenburg-Vorpommern die Achtklässler auf, bevor sich das große Tor öffnet.

Begleitet von Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) laufen die Jugendlichen an ihren Familien vorbei, die in der Halle Platz genommen haben. Heute stehen sie im Mittelpunkt und sitzen in der ersten Reihe, denn für sie soll an diesem Tag ein neuer Lebensabschnitt beginnen.

„Das Leben ist eine Reise, nicht ein Ziel“ mit diesem Zitat des us-amerikanischen Philosophen und Schriftstellers Ralph Waldo Emerson wendet sich Birgit Hesse an die Jugendlichen. Sie seien, so die Ministerin, diejenigen, die sich jetzt auf einen Weg in das Leben der Erwachsenen machen. Aber ab wann ist man erwachsen, fragt sie. „Ohne dass ich nun eure Träume wie Seifenblasen zerplatzen lassen möchte, würde ich doch sagen: niemand wird über Nacht erwachsen“, betont die Ministerin und stellt die Frage, ob man sich erwachsen fühle, wenn man plötzlich „gesiezt“ werde. Erwachsen zu werden und zu sein bedeute auch, Entscheidungen zu treffen und dafür gerade zu stehen. Aber „Erwachsenwerden lohnt sich“, verspricht Hesse den 14-Jährigen. Von ihr erhalten die Jugendlichen ihre Urkunden, das Buch „Jugendweihe“, sowie von den Tänzerinnen des Showballetts Charisma eine gelbe Rose.

Bevor die Wismarer Band „Rayd.o“ mit zwei stimmungsvollen Songs die Festveranstaltung melodisch abrundet, danken Sylvana Bartel und Cosima-Eve Lipski im Namen aller Teilnehmer den Eltern und Lehrern für die Liebe und Mühe, die sie in den Jahren für sie alle aufgebracht haben.

Hannah Vanerha ist extra aus Schleswig-Holstein zur Feierstunde gekommen. „In meinem Bundesland gibt es leider keine Jugendweihe. Da aber ein großer Teil unserer Familie hier wohnt, war das für mich die beste Gelegenheit“, sagt sie. Louis Gehde aus Schimm sowie Dominik Voll aus Lübow sind nach der Veranstaltung erleichtert, dass sie den offiziellen Teil hinter sich gebracht haben – stolz sind sie aber auch. Beide haben sich bewusst für die Jugendweihe entschieden und sind optimistisch, was ihre Zukunft angeht: „Lernen und einen guten Job finden, vielleicht auch noch das Abi machen.“

Die nächsten Termine

Die Jugendweihen in Nordwestmecklenburg haben begonnen. Start war am Sonnabend in Dorf Mecklenburg. Insgesamt feiern in den kommenden Wochen 630 Mädchen und Jungen Jugendweihe.

Die nächsten Termine im Landkreis sind am 6. Mai in der Stadthalle Neukloster. Um 10 Uhr beginnt dort die Feierstunde der Regionalen Schule und Förderschule, um 12.30 Uhr ist das Gymnasium Neukloster an der Reihe. Am 20. Mai wird die Sport- und Mehrzweckhalle in Wismar für viele Familien ein Treffpunkt sein. Um 10 Uhr sind die Jugendlichen des Gymnasiums Geschwister Scholl an der Reihe, der Bertold-Brecht-Schule, der Claus-Jesup-Schule sowie der Regionalen Schule Neuburg und Regionalen Schule Kirchdorf. Um 12.30 Uhr feiern in der Sport- und Mehrzweckhalle die Schüler des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums, der IGS Goethe, der Ostsee-Schule und der Regionalen Schule Proseken ihre Jugendweihen.

Daniel Koch

237 Kinder und Jugendliche und ihre Trainer wurden am Sonnabend ausgezeichnet

02.05.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER Mai-Sonne in Wismar

Der Mai ist endlich da und ich lasse ihn gern durch die Fenster herein – in der Hoffnung, dass er schön warm wird.

02.05.2017

Hansestädter sollen ihre Wünsche fürs Sportangebot mitteilen

02.05.2017