Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Feuer bei Autozulieferer in Wismar
Mecklenburg Wismar Feuer bei Autozulieferer in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 30.01.2019
Beim Autozulieferer Lear Corporation in Wismar hat es am Mittwochmorgen gebrannt. Quelle: Norbert Wiaterek
Anzeige
Wismar

Auf dem Firmengelände des Autozulieferers Lear Corporation in Wismar-Wendorf hat es am Mittwochmorgen gebrannt. Wie die Polizei bestätigt, sind 15 Menschen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden. „Nach ersten Erkenntnissen kam es in einer Halle, vermutlich bei Schweißarbeiten, zu einem Brand“, sagt Axel Köppen, Sprecher der Polizeiinspektion Wismar, die nun auch Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen hat.

Die Mitarbeiter der Lear Corporation hatten zunächst versucht, den Brand selbst zu löschen. Die hinzugerufene Berufsfeuerwehr Wismar und die Freiwillige Feuerwehr Friedenshof, die um 8.47 Uhr alarmiert wurden, löschten das Feuer und belüfteten das Gebäude. Insgesamt waren 21 Einsatzkräfte vor Ort. Der durch das Feuer verursachte Schaden beläuft sich laut Polizeiangaben schätzungsweise auf einen vierstelligen Betrag.

Die Lear Corporation ist ein weltweit tätiger Fahrzeugzulieferer mit Sitz im US-amerikanischen Southfield, Michigan. In Deutschland ist das Unternehmen neben Wismar an 15 weiteren Standorten vertreten. Zu dem Feuer in Werkstatthalle wollte kein Unternehmensvertreter in Wismar Stellung beziehen.

Michaela Krohn

Ein knappes Jahr nach Schließung will Aldi seine Filiale im Frühjahr neu eröffnen

30.01.2019

Gemeindepädagogin Renate Maercker wechselt von Neukloster nach Schwerin

30.01.2019

„De Dood vun de Yuccapalm“ heißt der „schwarze Schwank“, an dem die Maaten der Niederdeuschen Bühne gerade proben. Es geht um eine besondere Pflanze, die jeweilige Wahrheit, Gaunereien und Mord.

30.01.2019