Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Feuer in Wismarer Einkaufszentrum: Verdacht auf Brandstiftung
Mecklenburg Wismar Feuer in Wismarer Einkaufszentrum: Verdacht auf Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 23.10.2019
In der Nacht zu Mittwoch brannte in Wismar ein Einkaufszentrum in der Tierparkpromenade. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Anzeige
Wismar

Nach dem Brand eines Einkaufszentrums in Wismar am Dienstagabend ermittelt jetzt ein Brandgutachter. Es bestehe Verdacht auf Brandstiftung, sagte ein Polizeisprecher. Unklar sei aber noch, ob das Feuer an der Dammhusener Chaussee im Stadtteil Friedenshof vorsätzlich gelegt oder fahrlässig verursacht wurde.

Bei dem Feuer in dem Gebäudekomplex, in dem eine Filiale des Lebensmitteldiscounters Norma, ein Friseur, eine Getränkemarkt und Tabakladen mit Lottoannahmestelle untergebracht sind, entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von 500 000 Euro.

Anzeige
Das Feuer hat am Dienstagabend erheblichen Schaden angerichtet

Ein Passant hatte die Polizei alarmiert. Rund 100 Einsatzkräfte waren etwa vier Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Einsatz endete erst um 2.45 Uhr.

Alle Geschäfte waren bereits geschlossen, als das Feuer ausbrach. Verletzt wurde niemand. Die Läden sind infolge der Löscharbeiten unbenutzbar. Mitarbeiter und Chefs müssen draußen bleiben, bis der Brandsachverständige den Ort freigegeben hat.

Lesen Sie auch:

Auto und Papierkörbe brennen in Wismar

Helden von Lübtheen: Dieser Mann hat 200 Feuerwehrleute koordiniert

Von OZ