Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Feuerwehr Hohen Viecheln in Topform
Mecklenburg Wismar Feuerwehr Hohen Viecheln in Topform
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 28.04.2019
War weder beim Amtsausscheid noch im MV-Cup zu schlagen - das Team der Freiwilligen Feuerwehr Hohen Viecheln. Quelle: Peter Täufel
Anzeige
Hohen Viecheln

Großer Übungstag bei der Freiwilligen Feuerwehr Hohen Viecheln. Gleich zwei Wettbewerbe wurden am Sonnabend auf dem Trainingsplatz veranstaltet: der Amtsausscheid Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen und ein Wettkampftag um den MV-Cup im Feuerwehrsport.

Große Lücken im Teilnehmerfeld

Unterstützung erhielten die Gastgeber bei der Organisation von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kleinen. Den Auftakt machte der Amtsausscheid 2019. Dafür hatten insgesamt 13 Mannschaften gemeldet – fünf Männerteams, ein Frauenteam und sieben Teams von Jugendfeuerwehren. Da aber einige zwei, drei und mit der FFW Hohen Viecheln sogar vier Mannschaften stellten, nahmen letztendlich lediglich sechs von elf Amtswehren an der Veranstaltung teil, bei den Erwachsenen nur vier. „Einige boykottieren regelrecht diese Wettbewerbe“, sagte ein sichtlich genervter Rando Sloboda, Wehrführer in Hohen Viecheln und Vorstandsmitglied im Kreisfeuerwehrverband Nordwestmecklenburg. Er gab damit einen ungewohnten Einblick in die sonst als verschworene Gemeinschaft wahrgenommene Feuerwehrfamilie.

Starke Gastgeber

Der Stimmung tat das keinen Abbruch. Sowohl die Teilnehmer, als auch die zahlreichen Zuschauer feierten die Wettkämpfer und feuerten sie lautstark an. Zunächst die Jugendfeuerwehren: Die hatten bei ihrem „Löschangriff nass“ mit den Schläuchen eine Distanz von 55 Metern zu überbrücken, um dort dann mittels Wasserstrahl aus der Schlauchspritze ein Ziel zu „bekämpfen“. Die erste Mannschaft von Hohen Viecheln machte das am schnellsten und siegte in 21,93 Sekunden. Auch die erste Männermannschaft war diesmal nicht zu schlagen und siegte über die hier vorgeschriebene 95-Meter-Distanz in 23,15 Sekunden – eine Zeit, die sie beim anschließenden MV-Cup noch toppen sollten.

Noch besser beim MV-Cup

War weder beim Amtsausscheid noch im MV-Cup zu schlagen - das Team der Freiwilligen Feuerwehr Hohen Viecheln. Quelle: Peter Täufel

Der Auftakt für den MV-Cup 2019 fand dann am Nachmittag an gleicher Stelle statt. Insgesamt 13 Feuerwehr-Teams aus Mecklenburg-Vorpommern nahmen teil. In zwei Wertungsläufen wird bei dem Wettkampf im Löschangriff nass über 95 Meter die Bestzeit ermittelt. Zum dritten Mal war an diesem Tag ein Team des Gastgebers erfolgreich. Die sieben Kameraden der FFW Hohen Viecheln konnten sich mit 21,73 Sekunden im direkten Vergleich mit dem ebenfalls favorisierten Team aus Kummer durchsetzen. Der nächste Wettkampftag dieser Serie ist bereits am 18. Mai in Neustadt-Glewe. Das ist dann der zweite von insgesamt vier Wettkampftagen.

Ergebnisse

Amtsausscheid:

Männer: 1. FFW Hohen Viecheln I 23,15 sec, 2. Losten 28,05, 3. Groß Krankow 31,04, 4. Hohen Viecheln II 36,26, 5. Beidendorf 48,91

Frauen: 1. Beidendorf 36,85

Jugend: 1. Hohen Viecheln I 21,93, 2. Bobitz 27,48, 3. Beidendorf 29,09, 4. Hohen Viecheln II 32,28, 5. Bad Kleinen II 32,88, 6. Groß Krankow ohne Wertung, Bad Kleinen I startete außerhalb der Konkurrenz

1. Wettkampftag MV-Cup:

Männer: 1. Hohen Viecheln 21,43, 2. Kummer 22,70, 3. Spornitz 22,86, 4. Stove 23,03, 5. Techentin 23,35, 6. Werder 23,36, 7. Hohewisch 23,46. 8. Schildetal 26,73, 9. Groß Warnow o. W., 10. Schwerin-Warnitz o. W.

Frauen: 1. Gresse 28,00, 2. Beidendorf 29,85, Team Seddin-Dannenwalde 35,56

Peter Täufel

160 Jahre alt und trotzdem jung und aktiv: die Freiwillige Feuerwehr Wismar Altstadt hat mit einem großen Familienfest und vielen Gästen den runden Geburtstag am Kagenmarkt gefeiert.

28.04.2019
Wismar Zum Saisonstart für Motorradfahrer - Biker-Gottesdienst in Hohen Viecheln

In Hohen Viecheln fand am Sonntag der dritte Bikergottesdienst statt. Rund 100 Motorradfahrer waren gekommen. Was sagt nur der Pastor dazu?

28.04.2019

Wismar bekommt eine neue Schule – und die wächst gerade rasant. Vier Klassenzimmer entstehen in einer Woche. Möglich ist das durch eine besondere Holz-Bauweise.

27.04.2019