Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Landrätin besucht Unternehmen
Mecklenburg Wismar Landrätin besucht Unternehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 25.01.2019
Landrätin Kerstin Weiss (2. v. r.), Kreistagspräsident Klaus Becker und Jörg Haase (r.), Vorsitzender des Kreisbauernverbandes, auf der Grünen Woche 2019 am Stand der Möbelmanufaktur Goertz Wismar, der von Doris Kuhlke betreut wird. Quelle: Landkreis Nordwestmecklenburg
Anzeige
Wismar

Zum 21. Mal ist der Landkreis Nordwestmecklenburg in diesem Jahr bereits auf der Grünen Woche in Berlin dabei. Die „Seeperle“ Wismar, der Hanseatische Köcheklub Wismarbucht, die Möbelmanufaktur Goertz GmbH Wismar und die Byoma Naturkost GmbH Upahl haben ihre Stände in der Mecklenburg-Vorpommern-Halle in Berlin aufgestellt. Am viel besuchten Gemeinschaftsstand des Tourismusverbandes gibt es in diesem Jahr ein Novum: Zum ersten Mal ist das Welcome Service Center präsent, um für potenzielle künftige Bürger des Nordwestkreises zu werben.

Grund genug für Landrätin Kerstin Weiss (SPD), Kreistagspräsident Klaus Becker (CDU) und Jörg Haase, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes, in dieser Woche nach Berlin zu reisen. An den Ständen der Unternehmen des Landkreises waren sie voll des Lobes über die Präsentationen. Die meisten Erfahrungen mit der Grünen Woche hat die „Seeperle“ Wismar. Geschäftsführerin Gisela Schadwinkel und ihr Team sind seit 13 Jahren dabei. Auch in diesem Jahr konnten sie die Landrätin dafür gewinnen, gemeinsam mit ihnen auf der Veranstaltungsbühne zu kochen. Die raffinierte Vorspeise – ein Cocktail aus geräucherten Garnelen – erhielten die Besucher aus den Händen von Klaus Becker und Jörg Haase. Auf der Bühne nahm derweil unter den aufmerksamen Augen von Gisela Schadwinkel das Gericht „Skrei mit Champagnerkraut“ Gestalt an. Der Skrei ist ein Winterkabeljau aus Norwegen. Sein Fleisch ist besonders fest und aromatisch. Alle waren sich einig: Es schmeckte vorzüglich!

Anzeige

Im Jahr 2004 stieß der Hanseatische Köcheklub Wismar zur Internationalen Grünen Woche dazu. Neben Svenja Preuss, Christian Lüth, Klaus Stübing und Klaus Schumacher war am Stand auch Michael Kraus, der Mitbegründer der Wismarer Heringstage, vertreten. Stolz wurde berichtet, dass an den ersten vier Messetagen bereits 200 Kilogramm frische Heringe verarbeitet und verkauft wurden.

Als „Frischlinge“ dieser Gemeinschaft, nämlich erst zum zweiten Mal, präsentieren sich die Möbelmanufaktur Goertz Wismar und Byoma Naturkost Upahl. Sie haben im letzten Jahr sehr gute Erfahrungen gesammelt, sodass sie gern wieder dabei sein wollten.

Nach dem ausgiebigen Besuch der Unternehmen des Landkreises blieb noch ein wenig Zeit für andere nationale und internationale Hallen, beispielsweise für die Tierhalle. Hier trafen sie auf Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD). Am Ende des ereignisreichen Tages waren sich Kerstin Weiss, Klaus Becker und Jörg Haase einig: „Der Messeauftritt des Landkreises Nordwestmecklenburg ist schon sehr gut, aber auch noch ausbaufähig. Im nächsten Jahr möchten wir noch mehr Unternehmen gewinnen und sie auch finanziell besser unterstützen.“

OZ

25.01.2019
25.01.2019