Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Foto-Erfolg mit Landschaften
Mecklenburg Wismar Foto-Erfolg mit Landschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.06.2018
Andre van Uehm mit seinen drei Birken in der Galerie Hinter dem Rathaus in Wismar. Quelle: Foto: Nicole Hollatz
Wismar

Drei Birken. Menschengroß und in der Summe wandfüllend. Drei heimische Birken. Mehr braucht Fotograf Andre van Uehm nicht, um den Blick zu fesseln.

Van Uehm stellt in der Wismarer Galerie Hinter dem Rathaus aus. Großformatige Landschaftsbilder auf Alu-Dibond, kleine Pigmentdrucke auf Baumwollpapier. Landschaften mit viel weiß, etwas schwarz und einem Hauch von Farbe. „Ich muss auf die paar Tage mit Schnee warten“, erklärt er. Die Birke auf dem weißen Hintergrund, dem Schnee. „Diese Art von Fotografie ist ein langwieriger Prozess.“ Van Uehm gehört nicht zu den Fotografen, die die Masse knipsen. „Ich habe mein Bild im Kopf und suche entsprechend mein Motiv“, erzählt er von Autofahrten durch die mecklenburger Landschaft, im Idealfall als Beifahrer, um auf die Bäume achten zu können. Dann: Warten auf den Schnee für das Weiß, auf dem seine Bäume schweben.

Es sind keine SchwarzWeiß-Bilder. Die Farbigkeit der laublosen Winterbäume, das Knorrige, Verwachsene, fällt erst beim zweiten Blick ins Auge. So wie die zahlreichen Verästelungen der Kopfweide.

„Acht Wochen Arbeit am Computer.“ Er habe jeden einzelnen Ast bearbeitet. Das Ergebnis lässt sich mit einem Scherenschnitt vergleichen und ist doch so viel mehr: „Ich gestalte Landschaften bildhaft, Landschaften für die Wand.“

Van Uehm ist vom Landschaftsarchitekten zum Landschaftsfotografen geworden. Die Strukturiertheit des Architekten, die Liebe zum Bauhaus, ist nicht zu übersehen. Nach 40 Jahren analoger Fotozeit reizte dann das Digitale. Die Möglichkeiten der hohen Auflösung und der Nachbearbeitung. Ein guter Reiz – van Uehm hat derzeit drei Ausstellungen parallel bestückt und verkauft nach eigenen Angaben gut.

Er schüttelt den Kopf angesichts der Hobbyfotografen, die weit reisen, um exotisches festzuhalten. „Wenn du es zu Hause nicht schaffst, ein geiles Bild zu machen, dann schaffst du es auch nicht in Neuseeland.“ Van Uehm unterrichtet Fotografie, lebt im mecklenburgischen Woserin und in Berlin. Info: Die Ausstellung ist bis zum 30. Juni zu sehen, dienstags bis freitags von 12 bis 18 Uhr, Samstags von 11 bis 16 Uhr.

N. Hollatz

Bunte Feste, Schloss-Rallye und Einweihungen – Schulen, Kitas und Unternehmer hatten besondere Angebote vorbereitet

02.06.2018

72-Jähriger sammelt Spenden für Erkrankte

02.06.2018

Getrocknetes Seegras war bis in die 1960er Jahre hinein ein gefragter Füll- und Dämmstoff

02.06.2018