Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Gadebusch: 24-Jähriger flüchtet vor der Polizei
Mecklenburg Wismar Gadebusch: 24-Jähriger flüchtet vor der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 23.10.2019
Die Polizei wollte in Gadebusch einen Pkw kontrollieren, doch der Fahrer flüchtete. (Symbolbild) Quelle: Roland Weihrauch/dpa
Anzeige
Gadebusch

Weil ein Abblendlicht defekt war, wollte die Polizei in Gadebusch am Dienstagabend (22. Oktober) einen Autofahrer kontrollieren. Doch dann floh der Mann in seinem Fahrzeug. Der Streifenwagen folgte dem Pkw bis in die Nähe von Passow. Dort verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, drehte sich um die eigene Achse drehte und blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen.

Unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Bei der Flucht vor der Polizei fuhr der Mann zum Teil ohne Licht und mit hoher Geschwindigkeit. Wie nachträglich bekannt wurde, gefährdete er Spaziergänger, die sich mit einem Sprung von der Straße retteten. Nach Polizeiangaben hatte der Mann versucht, eine geringe Menge Betäubungsmittel vor den Beamten zu verbergen. Zudem stand er unter Alkoholeinfluss. Auch einen Führerschein besaß der Mann nicht. Es wurde eine Blutprobe angeordnet.

Anzeige

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Den Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrens ohne Führerschein. Gegen den 18-jährigen Beifahrer ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Lesen Sie auch:

Feuer in Wismarer Einkaufszentrum: Verdacht auf Brandstiftung

Vorfahrtsfehler: Pkw kollidieren in Grimmen

Von OZ