Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Großsegler „Mir“ legt Donnerstagvormittag in Wismar an
Mecklenburg Wismar Großsegler „Mir“ legt Donnerstagvormittag in Wismar an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 12.08.2019
Das russische Segelschulschiff "Mir" war bereits zu den Hafentagen 2018 in Wismar. Am Donnerstag legt es erneut in der Hansestadt zum Schwedenfest an. Quelle: Kerstin Schröder
Wismar

Nach der Hanse Sail in Rostock ist vor dem Schwedenfest in Wismar. Das trifft zumindest für das russische Segelschulschiff „Mir“ zu. Nachdem der Großsegler vier Tage in Warnemünde bei der Hanse Sail lag, heißt der nächste Hafen Wismar.

Die schönsten Bilder vom Segelschulschiff „Mir“

Am Montagvormittag hatte das 109,6 Meter lange Schiff den Liegeplatz in Warnemünde verlassen. Bevor sie am Donnerstag gegen 11 Uhr in Wismar am früheren Holzhafen anlegen, müssen die russischen Kadetten Manöver auf See üben.

„Die Kadetten müssen das Segeln trainieren“, erklärt Ulrich Glantz von der Firma Murmansk-Transnautic, der das Schiff für den deutschen Ostseeraum managt.

Das russische Vollschiff „Mir“ aus dem Baujahr 1987 sticht besonders durch seine Länge sowie einer Segelfläche von 2771 Quadratmetern hervor. Das Schiff gehört zur „Admiral Marakrov State Maritime Academy“ und dient der Ausbildung von Seeleuten für die Handelsflotte Russlands. Die „Mir“ nahm erfolgreich an diversen Regatten teil und trägt aktuell den Titel „schnellster Großsegler der Welt“ mit einer Höchstgeschwindigkeit von 19,4 Knoten. Der Name „Mir“ bedeutet Frieden.

Am Sonnabend, 17. August, legt die „Mir“ zu einem Tagestörn von 11 bis 17 Uhr in Wismar ab. Dafür gibt es noch Karten. 78 Euro kostet die Fahrt für Erwachsene, 58 Euro für Kinder. Die Tickets gibt es im Reisebüro HWP Touristik in der Altböterstraße 1, dienstags und donnerstags von 10 bis 16 Uhr.

Auch die schwedische Barkentine "Vega Gamleby" kommt nach Wismar. Für eine Ausfahrt gibt es noch Karten. Quelle: Sail Training International

Wer lieber auf einem schwedischen Segelschiff die Wismarbucht erkunden will, kann das mit der „Vega Gamleby“ tun. Sie ist 1909 im schwedischen Viken als Dreimast-Gaffelschoner gebaut worden. 1985 sollte das Schiff dann abgewrackt werden, aber schließlich ist von 1993 bis 2008 doch noch eine langwierige Restaurierung erfolgt. Dabei ist aus dem Gaffelschoner eine Barkentine geworden. Für eine Ausfahrt mit dem 30 Meter langen Schiff bezahlen Erwachsene 75 Euro, Kinder bis zwölf Jahre 37,75 Euro. Ein kleiner Snack ist im Preis enthalten.

Mehr zum Thema

Stadtwette zum Schwedenfest übergeben: Wismar braucht 50 Königspaare

Wismar: Das Schwedenfest wird schwedischer

Wismar schmückt sich zum Schwedenfest

Wismar: Diese Straßen werden zum Schwedenfest gesperrt

Großsegler „Mir“ kommt zum Schwedenfest nach Wismar

Mehr zur Autorin

Von Michaela Krohn

Jedes Jahr zum Schwedenfest bekommt Wismar eine Stadtwette. Es geht um 1000 Euro für den guten Zweck. Diesmal werden 50 königlich gekleidete Paare gesucht.

12.08.2019

Julia und Rainer Ehrt zeigen „Köpfe in Kisten“, Holzschnitte und -reliefs, Radierungen, Wolkenbilder und mehr – die Ausstellung ist bis zum 14. September in der Galerie Hinter dem Rathaus in Wismar zu sehen.

12.08.2019

566 Läufer trafen sich am Samstagabend auf der Insel Poel zum zehnter Poeler Abendlauf. Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland zur Laufveranstaltung. Der älteste Läufer war 85 Jahre alt.

11.08.2019