Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Gute Auftragslage in Wismar: Firma produziert 200000 Holzpaletten im Monat
Mecklenburg Wismar Gute Auftragslage in Wismar: Firma produziert 200000 Holzpaletten im Monat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 29.07.2019
Das Wismarer Palettenwerk eröffnete im Dezember 2006. Quelle: ZB
Wismar

Es riecht nach Holz – und man sieht überall Holz: Auf dem Grundstück der Paletten-Service Wismar GmbH stapeln sich die robusten Transporthilfsmittel übereinander. Die sind in fast jedem Lkw, Flugzeug und auch auf den meisten Schiffen zu finden. Dort sorgen sie dafür, dass auch schwere, unförmige oder gefährliche Güter sicher und unbeschadet durch die ganze Welt reisen können. Im Gewerbegebiet Haffeld werden seit Dezember 2006 Paletten hergestellt. „Zurzeit produzieren wir 200 000 Stück pro Monat“, berichtet Vorstandsmitglied Daniel Stadach. 350 Paletten laufen in einer Stunde vom Band. Mit ihnen könnte ein Lkw zum Beispiel 660 Creme-Dosen vom Kosmetik-Hersteller in die Einkaufsmärkte bringen.

Hier entstehen Holzpaletten

600 Tonnen Nägel werden pro Jahr verarbeitet

Elf Millionen Euro sind bisher in den Standort investiert worden. Die Produktion verläuft voll automatisiert. Maschinen übernehmen die meisten Arbeiten wie das Zusammennageln der Bretter und Klötzer. 18 Nägel werden auf einmal ins Holz geschossen. Aber auch Handarbeit ist noch manchmal gefragt. Insgesamt werden pro Jahr 600 Tonnen Nägel, 10 000 Tonnen Altholz, 70 000 Kubikmeter Schnittholz und 20 000 Kubikmeter Press-Span-Klötze am Standort verarbeitet – von zurzeit 56 Angestellten plus Leiharbeitern. Und da fast jedes Unternehmen auf der Welt Paletten braucht, „ist unsere Branche ist ein guter Konjunkturmesser“, erklärt Stadach und ergänzt: „2018 waren wir teilweise ausverkauft – in diesem Jahr sieht es ein bisschen mauer aus.“ Für ihn ist das ein Indiz, dass die gesamte Wirtschaft gerade ein etwas schwächelt.

Konzern macht Jahresumsatz von 100 Millionen Euro

Der Wismarer Standort ist eine Niederlassung der Paletten-Service Hamburg AG. Die ist einer der größten Anbieter von Transporthilfsmitteln in Europa, insbesondere Holzflachpaletten, hat 300 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von 100 Millionen Euro. Weitere Tochterbetriebe befinden sich in Finsterwalde (Brandenburg), Hodenhagen (Niedersachsen) sowie in Wloszakowice und Dobrzyca (beide in Polen).

In Wismar werden vorrangig Paletten für den genormten Euro-Standard hergestellt. Fünf Jahre nach der Inbetriebnahme ist das Gelände 2011 auf insgesamt 60 000 Quadratmeter gewachsen und die Produktionsstätte erweitert worden – um eine vollautomatische Linie für Sonderpaletten, eine Lagerhalle und Trockenkammern. Letztere und alle Gebäude werden über eine Holzhackschnitzel-Feuerungsanlage mit Energie versorgt. Weil das Holz meist kurz nach dem Fällen verarbeitet wird, muss die Feuchtigkeit raus. „Das funktioniert wie in einem Backofen“, erklärt Stadach. Würde man aufs Trocknen verzichten, könnte Feuchtigkeit auf die Waren kommen und die so anfangen zu schimmeln. Außerdem mache es die Paletten stabiler.

Studenten möchten sich mit Paletten Betten bauen

1993 hat Firmengründer Horst Mönke die steigende Nachfrage nach Logistikdienstleistungen rund um die Palette erkannt und „PaLog“ gegründet, der seitdem europaweit Paletten bedarfsgerecht zur Verfügung stellt, wieder einsammelt, qualitätssichert, repariert oder recycelt. Ihm sei es ein Graus gewesen, ansehen zu müssen, wie defekte oder unbrauchbare Paletten in der Regel vernichtet wurden. Das habe er ändern wollen und das hat Mönke getan. Mit der ersten in Deutschland erteilten Reparaturlizenz der Deutschen Bahn zur Reparatur von EUR-Paletten hat alles seinen Anfang genommen. Seither sind viele Kunden dazugekommen. Unter anderem ist das Unternehmen zurzeit Ikeas einziger Europa-Lieferant.

Die Holzzulieferer des Wismarer Werkes befinden sich in unmittelbarer Umgebung. „So können wir schon beim Einkauf ökologisch nachhaltig handeln“, erklärt Stadach. Zu den Kunden gehören nicht nur große Unternehmen. Das Vorstandsmitglied trifft öfter auch mal auf Studenten, die sich mit Paletten Betten bauen möchten.

Mehr Infos:

Wismarer Firma ist mit Blitzer-Verleih dick im Geschäft

Landstrom und Kai: Wismar macht sich fit für Mega-Schiffe

Möbelbauer macht gute Geschäfte am Hafen

Kerstin Schröder

Kirstin Zöllner bäckt, näht und bastelt. Die 46-jährige Poelerin hat ihre kreative Ader zum Beruf gemacht und sich einen Traum erfüllt. Sie betreibt seit zweieinhalb Jahren einen Café-Laden in Kirchdorf.

29.07.2019
Wismar Auffahrunfall auf der A 20 bei Wismar - Kleintransporter prallte gegen Mercedes

Zu einem Auffahrunfall kam es in der Nacht zum Montag auf der A 20 bei Wismar. Ein Kleintransporter fuhr gegen einen Mercedes. Beide Fahrer wurden verletzt.

29.07.2019

Die 100 Liegeplätze in der Marina im Wismarer Westhafen liegen dicht an der Welterbe-Altstadt.

29.07.2019