Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Gute Oktoberbilanz: Arbeitslosenzahl in Nordwestmecklenburg bleibt stabil
Mecklenburg Wismar Gute Oktoberbilanz: Arbeitslosenzahl in Nordwestmecklenburg bleibt stabil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 31.10.2019
Das Baugewerbe sucht Mitarbeiter. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Anzeige
Wismar

Die Arbeitslosenzahlen in Nordwestmecklenburg bleiben auf dem Niveau des Vormonats September. Mit insgesamt 4502 als arbeitslos registrierten Menschen liegt der Kreis nach wie vor deutlich unter dem Vorjahresniveau (4870). Die Arbeitslosenquote betrug im Oktober 5,4 Prozent (MV: 6,5 Prozent). Insbesondere die Altersgruppe der unter 25-Jährigen hat von der insgesamt guten Situation am Arbeitsmarkt profitiert. Die Jugendarbeitslosigkeit ist im Vergleich zum Vormonat September überdurchschnittlich gesunken: um 6,5 Prozent.

Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) lag im Jobcenter Nordwestmecklenburg im Oktober bei 6719. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist dies ein Rückgang von 819 Personen (−10,9 Prozent). In der Grundsicherung für Arbeitsuchende waren 2840 Menschen arbeitslos gemeldet, 224 weniger als vor einem Jahr.

Viele unbesetzte Stellen im Ausbildungsmarkt

Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt sieht so aus: 37 unvermittelte Bewerber und 169 unbesetzte Stellen. „Aus Sicht der Bewerber ist das sicher ein vielversprechendes Verhältnis. Für die Unternehmen jedoch ein Warnsignal. Sie müssen sich noch stärker einbringen, um für junge Leute attraktiv zu sein“, sagt Verbundgeschäftsstellenleiterin Lena Schröder. Rein rechnerisch kommen rund 4,6 unbesetzte Ausbildungsplätze auf einen unvermittelten Jugendlichen.

Im Oktober waren 388 Jugendliche unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet. Das sind 63 junge Frauen und Männer weniger als im September 2019 (−14 Prozent). Die aktuelle Arbeitslosenquote beträgt für diesen Personenkreis 5,9 Prozent (im Vormonat: 6,8 Prozent; im Vorjahresmonat: 6,8 Prozent).

Verwaltung und Gastgewerbe suchen Personal

321 neue Stellen sind im Oktober auf dem ersten Arbeitsmarkt akquiriert worden. Seit Jahresbeginn sind es 3469. Der größte Teil, der gemeldeten Stellen stammt aus dem Bereich der Arbeitnehmerüberlassung. Außerdem werden Fachkräfte im verarbeitenden Gewerbe, im Baugewerbe, in der öffentlichen Verwaltung sowie im Sozialwesen, Gastgewerbe und Handel gesucht.

Um die Chancen zu erhöhen, einen Job zu bekommen, werden von Jobcenter und Arbeitsagentur für Arbeit Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen gefördert. Aktuell werden 343 Teilnehmer im Kreis mit solchen Angeboten für den Arbeitsmarkt fit gemacht.

Mehr Infos:

Zu wenig Bewerber in MV: Firmen nehmen sich gegenseitig die Azubis weg

Neues Teilhabe-Projekt in Wismar: „Für mich wie ein Sechser im Lotto“

Vom Kreuzfahrtschiff auf die Insel: Koch heuert im Poeler Gutshaus an

Von OZ

Party mit kleinen Geistern gibt es gleich mehrere in der Region Wismar. Aber auch musikalisch geht es zu.

30.10.2019

Die Entscheidung ist knapp ausgefallen, doch am Ende haben die meisten Kommunalpolitiker von Bad Kleinen der neuen Hauptsatzung zugestimmt. Damit erhalten sie jetzt mehr Geld für ihr Ehrenamt.

30.10.2019

Für einen Pachtvertrag mit einem mutmaßlichen Neonazi in Jamel hat die Gemeinde Gägelow (Landkreis Nordwestmecklenburg) im vergangenen Jahr massiv Kritik einstecken müssen. Jetzt will sie den Vertrag kündigen. Die Wiese soll für ein Neonazi-Fest genutzt worden sein.

31.10.2019