Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Gutshaus ist Hingucker
Mecklenburg Wismar Gutshaus ist Hingucker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.06.2018
Blick auf das Gutshaus von Kaltenhof. Früher befand sich dort die Küche für das Volkseigene Gut (VEG) Saatgut Malchow. Heute ist es ein Urlaubsort.
Kaltenhof

Aus dem einst heruntergekommenen Gutshaus in Kaltenhof ist ein wahres Schmuckstück geworden. 2013 hat die Wismarer Familie Schumacher das Anwesen flott gemacht.

Dabei wurde versucht, dass der Charakter des Gutshauses erhalten bleibt. Schon der großzügige Eingangsbereich mit den beiden weißen Säulen wirkt repräsentativ.

Lange Zeit war das ungenutzte Haus ein Schandfleck. Nachdem das Objekt erst entkernt wurde, begannen im Mai 2011 die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten. Vor fünf Jahren dann war die Eröffnung. Im Haupthaus stehen zehn stilvoll eingerichtete Zimmer und vier Ferienappartements zur Verfügung, im Nebengebäude weitere vier Ferienwohnungen mit Gartenterrasse. Auf der großen Terrasse im Gartenbereich können Gäste mit Blick auf alte Obst- und Walnussbäume die Seele baumeln lassen.

Um 1555 war an der Stelle ein Hof entstanden, zu Beginn des 19. Jahrhunderts war als Pächter ein Friedrich Bosselmann eingetragen. Zu DDR-Zeiten diente das Gutshaus als Küche für das Volkseigene Gut (VEG) Saatgut Malchow, auch Kinder des angrenzenden Ferienlagern wurden versorgt. Dann stand es lange leer und war dem Verfall preisgegeben.

hoff

Gemeinde will Siloanlage in Kaltenhof optimieren

22.06.2018

2527 Einwohner mit Hauptwohnsitz zählt die Insel Poel. Weitere 374 sind mit Nebenwohnung gemeldet. Kaltenhof zählt 128 Einwohner (Hauptwohnung) und 24 mit einer Nebenwohnung.

22.06.2018

Hubertus Gustav Doberschütz ist auf der Jagd nach Klappersteinen und Trilobiten

22.06.2018