Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Hunde- und Katzenbabys füllen das Tierheim in Dorf Mecklenburg
Mecklenburg Wismar Hunde- und Katzenbabys füllen das Tierheim in Dorf Mecklenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 30.11.2019
Die Hütehunde „Timmy“ und „Tommy“ sind ein halbes Jahr alt und sehr verspielt. Sie lassen sich gerne von den Tierheimmitarbeitern Doreen Kuhn (l.) und Meike Gutzmann streicheln. Quelle: Kerstin Schröder
Anzeige
Dorf Mecklenburg

„Timmy“ und „Tommy“ gucken mit großen Augen durch die Gitterstäbe ihres Zwingers. Jeden Besucher begrüßen die Brüder mit wedelnden Schwänzen, aber die beiden bellen nicht. „Sie sind Hütehunde, sie wollen Menschen beschützen, deshalb sind sie wachsam, lieb und familienfreundlich“, macht Meike Gutzmann Werbung für die zwei.

Wie die Vorsitzende des Tierschutzvereins Wismar und Umgebung ergänzt, ist auch „Enni“, die Mutter von „Timmy“ und „Tommy“ im Tierheim in Dorf Mecklenburg untergebracht – nur wenige Meter von ihren Jungs entfernt. Das Trio ist aus Berlin an die Ostseeküste gekommen, weil das Heim dort überfüllt gewesen ist. Insgesamt hat „Enni“ zehn Welpen zur Welt gebracht. Ihre restlichen Kinder sind in Berlin geblieben.

Hüte-Hunde und Old English Bulldogs

Die Old English Bulldogs sind sehr verspielt und ziehen sich gerne mal an den Schnürsenkeln.  Quelle: Kerstin Schröder

Die Hütehunde sind schon ziemlich groß und wie alle Jungs sehr verspielt. Auch die anderen Welpen erkunden neugierig die Umgebung. Die 14 Old English Bulldogs sind viel kleiner als die Hütehunde und stammen aus drei verschiedenen Würfen. Alle sind lieb, familienfreundlich und unterschiedlich gefärbt. Fünf sind schon vorgemerkt, vier werden noch von ihrer Mutter gesäugt und stehen erst in einigen Wochen zur Vermittlung.

Die Welpen in Dorf Mecklenburg

In der Woche vor Weihnachten gibt es keine Tiere

Im Advent sind die Mitarbeiter des Tierheims immer besonders wachsam: Eine Woche vor Weihnachten bis nach Silvester geben sie keine Hunde und Katzen zu neuen Besitzern. „Unsere Tiere sollen keine süßen Weihnachtsgeschenke sein, die Menschen sollen sich bewusst für sie entscheiden“, betont Meike Gutzmann.

Hier können Sie für die OZ-Weihnachtsaktion spenden

Die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ der Wismarer Lokalredaktion unterstützt in diesem Jahr das ehrenamtliche Engagement von zwei Vereinen – das der Wismarer Tafel und das des Tierschutzvereines der Hansestadt. Das sind die Kontodaten der Empfänger:

Verein Wismarer Tafel

IBAN: DE73 1405 1000 1006 0280 60

Verwendung: „Helfen bringt Freude“

Tierschutzverein Wismar und Umgebung

IBAN: DE81 1406 1308 0004 1349 82

Verwendung: „Helfen bringt Freude“

Die Namen der Spender werden in der Zeitung veröffentlicht. Wer nicht genannt werde möchte, gibt das bitte im Verwendungszweck mit an.

Es sei das erste Mal, dass es so viele Welpen im Tierheim gäbe. Dessen Betrieb durch den Tierschutzverein werde hauptsächlich von ehrenamtlichen Helfern aufrechterhalten und mit Spenden finanziert. Pro Jahr sind dafür 120 000 Euro nötig. Allein die Tierarztkosten betragen monatlich mehr als 2500 Euro.

Das Geld ist knapp. Gerade wird ein neues Katzenhaus gebraucht. Auch viele Samtpfoten und Katzenbabys sind in Dorf Mecklenburg untergebracht. Den letzten Wurf gab es im November. „Wir haben alle Hände voll zu tun und freuen uns über jede Unterstützung“, betont Meike Gutzmann.

Das sind alle lokalen OZ-Aktionen von „Helfen bringt Freude“

Grevesmühlen: OZ-Leser können Freibad und Kirche in Grevesmühlen unterstützen

Wismar: Hunde- und Katzenbabys füllen das Tierheim in Dorf Mecklenburg und Wismarer Tafel: So viele Kinder hilfebedürftig wie noch nie

Bad Doberan: Treffpunkt Suppenküche in Bad Doberan braucht dringend Unterstützung

Rostock: Wärme in der kalten Zeit: Tierheim Schlage braucht eine Heizung

Ribnitz-Damgarten: Das „Kiek in“ gibt Menschen eine zweite Chance

Grimmen: Engagierter Verein braucht Ihre Hilfe

Stralsund: Kindern in Not helfen: Traumatisierte Mädchen und Jungen brauchen Spielplatz

Rügen: Herzstillstand: Wenn jede Minute zählt – Ihre Spende kann Leben retten

Greifswald/Usedom: Zeitreisemobil erfüllt Herzenswünsche

Von Kerstin Schröder

Mit vielen Gästen wurde am Freitag der Schulneubau der Evangelischen Schule Robert Lansemann in Wismar offiziell eingeweiht. Die Schüler sind schon seit einer Woche im neuen Haus. So sieht das aus.

29.11.2019

Mit Professor Franz-Josef Lübken war am Freitag ein Physiker bei der Kinder-Uni zu Gast. Er erklärte den kleinen Studenten alles rund ums Thema Wolken – und sorgte damit für große Augen in der Wismarer Hochschule.

29.11.2019
Wismar Parken, Fraktionsgeld, Poeler Straße Keine Mehrheit für Park-Sanduhr in Wismar

Ein erneuter Vorstoß zum Kurzzeitparken in Wismar findet keine Zustimmung. Dafür stimmt die Politik mehrheitlich für zusätzliches Geld für die Fraktionsarbeit. Großes finanzielles Glück könnte die Stadt bei der Poeler Straße haben.

29.11.2019