Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Warum eine OZ-Journalistin das Konzert von Ben Becker in Wismar verließ
Mecklenburg Wismar Warum eine OZ-Journalistin das Konzert von Ben Becker in Wismar verließ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 27.11.2019
OZ-Journalistin Nicole Hollatz durfte keine Fotos von Ben Becker bei seinem Konzert in Wismar machen. Quelle: OZ-Montage
Anzeige
Wismar

Elton John und Gerhard Schröder habe ich schon in der Wismarer St. Georgen-Kirche fotografiert. Tim, der Sänger der Münchener Freiheit, war begeistert von meinen Bildern. Viele Promis haben sich von mir ablichten lassen.

Ben Becker gehört nicht dazu. Deswegen finden Sie nichts über seine Lesung bei der OSTSEE-ZEITUNG. Ich saß am Freitagabend schon auf meinem Presseplatz (letzte Reihe, nun ja), als ich streng drauf hingewiesen wurde, dass ich kein Foto machen darf. Kein einziges! Dass es Regeln für uns Pressefotografen gibt (kein Blitz, nur kurz, nicht auffallen) ist normal und richtig. Ich will ja nicht stören. Ein Fotoverbot habe ich vorher noch nie erlebt.

Ich möchte als „Pressetante“ nicht sonst wie hofiert werden. Aber ich möchte meinen Job machen dürfen. Allerdings bin ich im Nachhinein froh, dass ich vor der Aufführung raus geflogen bin. 2017 wurde Ben Becker zu einem Bußgeld verurteilt, nachdem er einen Fotografen angegriffen hat, der ihn bei der Aufführung von „Ich, Judas“ fotografiert hatte. Solch eine Szene hätte die Wismarer Aufführung sicherlich mehr gestört als meine drei leisen Klicks. Ich saß nun mit frühem Feierabend und gutem Rotwein zu Hause, ohne Fotos.

Mehr zur Autorin

Mehr zum Thema:

Unfall mit vier Toten: Ben Becker wütend auf SUV-Fahrer

Ben Becker: “Tatort-Kommissar? Ich würde nicht sofort im Karree springen”

Von Nicole Hollatz

Unter den Augen vieler Schaulustiger hat das 216 Meter lange und 57 Meter breite Mittschiff der künftigen „Global Dream“ am Samstagnachmittag Wismar erreicht. Schon drei Stunden später lag es sicher in der Werfthalle. Dort wird es nun mit dem Heck verbunden.

24.11.2019

Spektakuläre Überführung: Das Mittelstück des größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffes wird von Rostock nach Wismar gebracht. Sechs Schlepper begleiten den 57 Meter hohen Koloss. Ein Brückenteam gibt Kommandos von Bord des Mega-Blocks.

22.11.2019
„Global Dream“ wird ausgedockt - „Global Dream“ erfolgreich ausgedockt

MV Werften in Warnemünde hat das Mittelschiff der „Global Dream“ erfolgreich ausgedockt. Das 216 Meter lange Segment wird nach Wismar gebracht, wo das gigantische Kreuzfahrtschiff weitergebaut wird.

22.11.2019