Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Kinder danken Wismarer Vereinschef
Mecklenburg Wismar Kinder danken Wismarer Vereinschef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 08.01.2019
Norbert Gelhart (l.) ist sichtlich gerührt vom Auftritt der Theatergruppe der Astrid Lindgren Schule. Quelle: Kerstin Schröder
Anzeige
Wismar

“Etwas kurzatmig“, so beschreibt Norbert Gelhart seinen Zustand, als er sich gestern in der Sektkellerei umschaut. Etwa 60 Gäste sind gekommen, um mit ihm das zehnjährige Bestehen seines Vereins „Licht am Horizont“ zu feiern. Er weiß nur eins, das Jubiläum steht an. Doch wie das begangen wird, weiß er nicht. „Und darauf bin ich nicht vorbereitet“, sagt Gelhart. Denn normalerweise hält der Wismarer die Fäden in der Hand. Loslassen kann er sie nur selten. Doch diesmal wird er überrascht – und das von vielen Kindern aus der Stadt und dem Landkreis. Sie tanzen, singen und zaubern für den Rentner, der für sie unermüdlich Spenden einsammelt. Die danken es ihm und legen sich beim Jubiläum mächtig ins Zeug: Die Theatergruppe der Astrid-Lindgren-Schule schlüpft in bunte Kostüme, die Klasse 3c der Grundschule am Friedenshof spielt auf der Ukulele und die Kinder des Sozialdienstes katholischer Frauen haben dem Vereinschef ein Lied gewidmet: „Unser Käpt’n ist Herr Gelhart, an der Seite seiner Crew. Licht am Horizont kennt jeder, ja in Wismar ist das so – holahi, holaho...“

Seit dem 8. Januar 2009 kümmern sich die ehrenamtlich tätigen Mitglieder von „Licht am Horizont“ um Kinder aus sozial schwachen Familien, die Unterstützung beim Lernen benötigen oder auch in schwierigen Lebensphasen stecken. Sie organisieren Ausflüge, Segeltörns, Spielnachmittage oder Nachhilfe. Zwischen 12 000 und 15 000 Euro lässt sich „Licht am Horizont“ die Veranstaltungen jährlich kosten. „Jeder Cent ist für die Kinder“, wird Gelhart nicht müde zu betonen. Sie sei auch die Feier in der Sektkellerei ausschließlich privat finanziert worden – von den Mitgliedern des Vereins. Mehr als 50 Unterstützer gibt es mittlerweile, mit 14 ist „Licht am Horizont“ von zehn Jahren gestartet.

Die Klasse 3c der Grundschule am Friedenshof spielt während der Feier auf Ukulelen. Quelle: Kerstin Schröder

Die Idee, sich um die Schwächsten der Gesellschaft zu kümmern, stammt von Norbert Gelharts mittlerweile verstorbener Frau Waldtraut. Gemeinsam haben sie den Verein aufgebaut. Der ist inzwischen auch über die Stadtgrenzen hinaus tätig, betreut mehr als 2000 Kinder bei gut 90 Veranstaltungen. Dabei wird auch mit karitativen Einrichtungen zusammengearbeitet. Außerdem werden für kranke Kinder gemeinsam mit einer Stiftung Feriencamps auf Mallorca und Zypern organisiert. Viele Dankeschöns bekommt Norbert Gelhart dafür, doch das ist für ihn nicht das Wichtigste. „Strahlende Kinderaugen reichen mir völlig aus“, sagt er.

Sein Engagement und das seiner Mitstreiter kommt an. So haben sich gleich drei prominente Politiker zum Fest eingefunden: Bildungsministerin Birgit Hesse, Landrätin Kerstin Weiss und Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (alle SPD). Alle loben die Vereinsarbeit: „Wir sind gerne hierher gekommen, weil viele Herzen an dem Verein hängen“, sagt Birgit Hesse. Kerstin Weiss hat eine Spende des Landkreises mitgebracht, weil den Kindern etwas geschenkt werde, das sie glücklich macht: Zeit. Und damit macht Norbert Gelhart weiter: „Ich habe meiner Frau auf dem Sterbebett versprochen, dass ich unseren Verein, solange ich die Kraft habe, weiter führe. Und mein Versprechen halte ich.“

Kerstin Schröder

Die Sternsinger der St.-Laurentius-Gemeinde aus Wismar bringen gute Wünsche ins Rathaus und sammeln für Kinder in Peru.

08.01.2019

Die Berufsfeuerwehr Wismar stellt erneut Hunderte Sandsäcke für den Bereich Ziegenmarkt und Rabenstraße bereit. Mittwochvormittag droht wieder ein Hochwasser.

08.01.2019

Nach dem verheerenden Hochwasser in der vergangenen Woche fordern Anwohner und Fischer einen besseren Schutz des Wismarer Hafenbereiches.

08.01.2019