Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Kita-Plätze werden wieder teurer
Mecklenburg Wismar Kita-Plätze werden wieder teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 29.08.2015
Die Betreuungskosten in der Kita „Ostseekrabben“ im Blowatzer Ortsteil Dreveskirchen steigen. Quelle: Helmut Vogt
Anzeige
Blowatz-Dreveskirchen

Die Betreuung von Kindern in den vier von den Gemeinden Neuburg, Blowatz, Hornstorf und Krusenhagen bei Wismar getragenen Kitas wird teurer. Bei den „Ostseekrabben“ im Blowatzer Ortsteil Dreveskirchen müssen Eltern wohl mit monatlichen Mehrkosten zwischen 18 und 60 Euro rechnen.

„Ausschlaggebende Faktoren sind die gestiegenen Lohnkosten und die Unfallversicherung, für die wir mittlerweile den doppelten Beitrag zahlen müssen“, sagt der Blowatzer Bürgermeister Tino Schomann (CDU). Die Vorsitzenden der Sozialausschüsse der vier Gemeinden aus dem Amt Neuburg haben sich inzwischen mit einem offenen Brief an Ministerpräsident Erwin Sellering  und Sozialministerin Birgit Hesse (beide SPD) gewandt.

Anzeige

Die Ausschussvorsitzenden fordern, vom Land mehr Geld für die Finanzierung der Kitas und dadurch eine Entlastung der Eltern. „Manche können sich den Kita-Platz schon jetzt nicht mehr leisten“, erklärt Tino Schomann.



Sylvia Kartheuser