Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Kitrala-Kinder machen beim Spendenlauf mit
Mecklenburg Wismar Kitrala-Kinder machen beim Spendenlauf mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:08 23.03.2018
Wismar

. Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Kitrala“ (Kindertraumland) sind gestern voller Elan 400 Meter beim Wismarer Spendenlauf gerannt. Eltern und Erzieher der Kita in der Richard-Wagner-Straße hatten die gute Tat beredet und Spenden gesammelt. Auch vom gestrigen Schmuddelwetter ließen sich die drei- bis sechsjährigen Kinder nicht abhalten. Auch 16 Schüler der Astrid-Lindgren-Förderschule haben einige Runden für den guten Zweck gedreht. Die Spendensumme ist auf über 7500 Euro angewachsen. Gestern waren zum Beispiel Peter Holdt, Bernd Schöne, Frank Meier, Christoph Radder, Frank Dau, Norbert Liepert, Florian Kühn, Jörn Harder, Sebastian Riegel, Matthias Kühn, Mitarbeiter der Wobau, PSV-Leichtathleten, Ronald Gruhn, die Männermannschaft von den PSV-Fußballern, die Freiwillige Feuerwehr Altstadt, Maren Dellin, Uwe Kaselow, Ingo Pontow, Daniela Buhse und Silke Ohlerich dabei. Noch bis Sonntagvormittag geht der Spendenlauf. Einige Höhepunkte stehen noch an. Mitglieder der PSV-Laufgruppe wollen von heute 19 Uhr bis Sonnabend 2 Uhr unentwegt Runden drehen. Lars Reimer steht mit einem 4-Stunden-Lauf auf dem Plan, Che Keller sogar mit zwei 4-Stunden-Läufen. Die drei Läufer mit den meisten Runden bei Frauen und Männern werden am Sonntag vor dem Osterlauf (www.strandlaufcup.de) extra prämiert. Bis gestern Mittag hatte der Führende 171 Runden, danach folgen 170 und 142 Runden. Es wird auch hier spannend bis zuletzt. FOTO: HEIKO HOFFMANN

OZ

13 Mädchen und Jungen aus den Wismarer Grundschulen trugen beim Wettstreit im Zeughaus Gedichte vor

23.03.2018

Mädchen und Jungen von sechs Schulen lieferten sich spannende Wettkämpfe

23.03.2018

Ministerpräsidentin besichtigt MV Werften und erfüllt sich einen Kindheitstraum

23.03.2018