Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Knapp eine halbe Million Minus im Haushalt
Mecklenburg Wismar Knapp eine halbe Million Minus im Haushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 24.01.2015
Auch wenn Neuburgs Bürgermeisterin Heidrun Teichmann (Die Linke) lächelt, eigentlich treiben ihr die Zahlen des Haushalts die Tränen in die Augen. Quelle: Kerstin Erz
Anzeige
Neuburg

470 800 Euro und davor ein dickes Minuszeichen. Das steht unterm Strich im Haushalt für die Gemeinde Neuburg bei Wismar. Trotz des Defizits haben die Gemeindevertreter ihm am Donnerstagabend bei zwei Enthaltungen ihre Zustimmung erteilt.

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, doch unsere Sicherungskonzepte waren nicht von Erfolg gekrönt“, sagte Bürgermeisterin Heidrun Teichmann von der Linkspartei. Heftige Kritik übte sie an der Landespolitik: „Die Schlüsselzuweisungen reichen nicht mehr aus, um die Pflichtaufgaben zu decken. Die Zahlen treiben einem die Tränen in die Augen.“

Anzeige

Zwar erhält Neuburg in diesem Jahr 40000 Euro mehr an Schlüsselzuweisungen. "Da sie aber in die Berechnung für die Kreis- und die Amtsumlage eingerechnet werden, müssen wir unterm Strich 70000 Euro mehr an Umlage zahlen“, rechnete die Leiterin der Finanzabteilung im Amt Neuburg, Angela Lange, vor.



Sylvia Kartheuser