Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Kreisumlage sinkt - Kommunen müssen weniger zahlen
Mecklenburg Wismar Kreisumlage sinkt - Kommunen müssen weniger zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 23.02.2018
Kreis und Kommunen haben gute Einnahmen erzielt. Quelle: Patrick Seeger
Anzeige
Wismar

Gute Nachrichten für die Städte und Gemeinden in Nordwestmecklenburg: Die Kreisumlage sinkt von derzeit 42 Prozent auf 39,3 Prozent. Das hat am Donnerstagabend der Kreistag beschlossen. 47 Städte und Gemeinden werden damit künftig finanziell entlastet. Möglich sei die Senkung dank guter Haushaltsführung, sagte Landrätin Kerstin Weiss (SPD). Die Kreisumlage berechnet sich unter anderem aus der Steuerkraft der Kommunen. Sie macht mit rund 50 Millionen Euro jährlich etwa ein Viertel des Kreishaushalts aus.

Schröder Kerstin

Mehr zum Thema

GroKo oder NoGroKo? Die SPD-Mitglieder gehen in diesen Tagen zum Briefkasten und schicken wichtige Post nach Berlin. Angela Merkel kann nur im Kanzleramt sitzen und hoffen. Beflügelnd für ein Ja zur Koalition könnte ausgerechnet der dramatische Zustand der SPD sein.

19.02.2018

Islamhass und Verschwörungs- theorien: Spitzenvertreter der AfD in MV zeigen demonstrativ den Schulterschluss mit der völkischen Pegida-Bewegung in Dresden. Wohin steuert die Partei? Wissenschaftler sehen sie längst im rechtsextremen Spektrum.

20.02.2018

Keine Panik vor der Prüfung! Studienberater Stefan Hatz gibt Tipps zum Lernen und verrät, wie man ohne Panik durchs Studium kommt.

23.02.2018
23.02.2018
GUTEN TAG LIEBE LESER - Einmal umdrehen bitte
23.02.2018
23.02.2018