Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Künstler-Kolonien gedeihen auf dem Lande
Mecklenburg Wismar Künstler-Kolonien gedeihen auf dem Lande
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:21 03.06.2014
Über das Schnitzen von Bögen berichtet Achim Behrens Besuchern seiner Tischlerwerkstatt in Rothen bei Sternberg. Über Pfingsten öffnet auch diese Werkstatt. Quelle: Jens Büttner / Dpa
Anzeige
Rothen

Im Schatten großer Museen gedeihen auf dem Lande kreative Zellen. Zu Pfingsten öffnen wieder Hunderte Künstler in Mecklenburg-Vorpommern ihre Werkstätten und Galerien. Rund 50 000 Besucher werden zu der mittlerweile 20. Aktion „Kunst offen“ erwartet.

Das mecklenburgische Dörfchen Rothen bei Sternberg ist ein Kunstprodukt im wahren Wortsinn. Maler, Grafiker, Foto- und Filmleute, Holz-, Glas- und Metallgestalter sowie ein Zauberer ließen sich in dem heute 70 Einwohner zählenden Ort nieder, um mitten in der Natur ihre Kreativität zu beflügeln. Ateliers entstanden, dazu Wohnhäuser, Laden, Kneipe, Eisdiele. Eine Hebamme hilft beim Nachwuchs. „Ein lebendiger Verbund hat sich entwickelt und wächst weiter“, sagt Takwe Kaenders, Bildhauerin in der Kultur-Kolonie Rothener Hof e.V.

Anzeige

Der Rothener Hof, ursprünglich errichtet in den 1920er-Jahren, war früher lediglich der Kuhstall des Gutshauses nebenan. In beiden renovierten Anwesen haben inzwischen Künstler ihre Werkstätten und Ausstellungen, gibt es Seminare, Lesungen, Konzerte. Die Rothener Mühle, nur einen Steinwurf entfernt, betreibt ebenfalls eine Galerie. Dort werden zudem Körbe und Möbel gebaut und Kleider geschneidert.

Seit 20 Jahren laden Tourismusverband und Künstlerbund daher zu Pfingsten landesweit in Ateliers, Werkstätten und Galerien ein. Mehr als 800 Künstler in rund 500 Gemeinden nehmen an der Aktion „Kunst offen“ (7. bis 9. Juni) teil. Das Angebot reicht von Malerei und Fotografie über Keramik, Plastik und Textiles bis hin zum Schmuck.



Grit Büttner