Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Land investiert kräftig in Radwege
Mecklenburg Wismar Land investiert kräftig in Radwege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 12.08.2015
Radfahren in MV soll sicherer werden, das Land investiert 2015 knapp 1,8 Millionen Euro in Radwege Nordwestmecklenburgs. Quelle: Nigel Treblin
Anzeige
Grevesmmühlen

Die Radwege in MV sollen sicherer werden. Das Land investiert dafür 2015 knapp 1,8 Millionen in die Radwege an Bundes- und Landstraßen Nordwestmecklenburgs. Besonders die B105 liegt im Fokus der Planungen.

„Eine Achse, die wir dringend stärken wollen, ist die Strecke Rostock-Wismar-Grevesmühlen-Lübeck“, sagt Steffen Wehner, Sprecher des Landesministeriums für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung. Denn hier sei das Radfahren gefährlich, laut allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) in Wismar sei die Strecke sogar ein Unfallschwerpunkt. Damit sich das ändert, laufen aktuell Grundstücksverhandlungen für den sicheren Radweg entlang der B105.

Anzeige

Addiert man die Kosten jedes Radweges in MV, der sich derzeit in einer Planungsphase befindet oder im Bau ist, kommt man auf über 65 Millionen Euro entlang von Bundesstraßen und auf über 35 Millionen Euro an Landesstraßen. Dabei gelte es vorrangig, Lücken zu schließen. Denn seit 1990 entstanden an Bundes- und Landesstraßen über 1700 Kilometer Radwege. Damit seien gut 40 Prozent aller Bundes- und 25 Prozent aller Landesstraßen in MV mit Radwegen ausgestattet. Jeder Kilometer Radweg kostet im Schnitt übrigens 150000 Euro – bei Brücken deutlich mehr.



Anne Kubik

Wismar Neukloster/Zurow-Nakenstorf - Flotte Sohle im Western-Look
12.08.2015
Ribnitz-Damgarten Michaelsdorf/Schwerin/Kröpelin/Ventschow - Heftige Gewitter verursachen Schäden
12.08.2015