Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Malerei als Ventil für die Seele
Mecklenburg Wismar Malerei als Ventil für die Seele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:46 09.03.2015
Wismars Gleichstellungsbeauftragte Petra Steffan (rechts) und Sozialpädagogin Katrin Frenkel als Initiatoren des Malprojekts betrachten die Ergebnisse.
Wismars Gleichstellungsbeauftragte Petra Steffan (rechts) und Sozialpädagogin Katrin Frenkel als Initiatoren des Malprojekts betrachten die Ergebnisse. Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Wismar

Intensive Bilder, entstanden als Ausdrucksmalerei von Frauen, werden zum internationalen Frauentag in der Gerichtslaube im Rathaus gezeigt.

Die Ausstellung ist mit dem englischen Satz „I want to break free“ – ich will mich befreien – überschrieben. Ausbrechen, frei sein, sich von negativen Erlebnissen und Erinnerungen befreien und sie in etwas Positives wie ein Bild verwandeln – das haben 14 Frauen versucht.

Ehemalige Bewohnerinnen aus dem Wismarer Frauenhaus sowie Frauen vom Wismarer „Boot“, dem Verein zur Förderung seelischer Gesundheit und Integration, haben bei dem Projekt mitgemacht. Initiiert wurde es von Wismars Gleichstellungsbeauftragen Petra Steffan und der Sozialpädagogin Katrin Frenkel.

Entstanden sind 38 Werke voller Kraft und mit vielen Emotionen. Dazu gibt es begleitende Texte. Die Frauen haben über Erlebtes und Verlorenes geschrieben.



Nicole Hollatz