Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Millionen-Loch klafft im Haushalt
Mecklenburg Wismar Millionen-Loch klafft im Haushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:58 06.11.2014
„Das Defizit ist größer als wir bei dem Haushaltsicherungskonzept erwartet hatten“, sagt Heike Bansemer, Amtsleiterin der Amtsverwaltung Wismar.
„Das Defizit ist größer als wir bei dem Haushaltsicherungskonzept erwartet hatten“, sagt Heike Bansemer, Amtsleiterin der Amtsverwaltung Wismar. Quelle: Christel Ros
Anzeige
Wismar

Der Etat 2015 für Wismar hat im Ergebnishaushalt ein Minus von knapp 5,8 Millionen und im Finanzhaushalt ein Defizit von 4,79 Millionen Euro. Der Grund sind niedrigere Einnahmen und höhere Ausgaben. Zum Beispiel werden die Einnahmen aus der Gewerbesteuer um etwa eine Million Euro niedriger ausfallen als geplant. Zudem bekommt Wismar 711000 Euro weniger aus der Einkommenssteuer, weil laut Zensus die Einwohnerzahl gesunken ist.

Auf der anderen Seite steigen die Ausgaben. Beispiel Kreisumlage: „Nur weil das Innenministerium die Parameter für die Berechnung geändert hat, muss Wismar etwa 782 000 Euro mehr zahlen“, erklärt Heike Bansemer, Amtsleiterin für Finanzen.

Das Zahlenwerk dreht derzeit die erste Runde durch die Ausschüsse. Alle Positionen kommen auf den Prüfstand, auch eine Bettensteuer für Hotels und Pensionen scheint im Rahmen des Haushaltssicherungskonzeptes nicht mehr ausgeschlossen.



Sylvia Kartheuser