Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Mindestlohn macht Brot & Co. teurer
Mecklenburg Wismar Mindestlohn macht Brot & Co. teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:36 23.01.2015
Sybille Felix arbeitet als Verkäuferin in der Bäckerei Tilsen in Wismar. Seit diesem Jahr bekommt die 52-Jährige Mindestlohn. Quelle: Vanessa Kopp
Anzeige
Wismar

Seit 1. Januar gilt in ganz Deutschland der Mindestlohn von 8,50 Euro die Stunde. Nicht ohne Folgen: In Wismar werden Backwaren, der Haarschnitt und die Taxifahrt teurer.

Besonders im Handwerk wirkt sich die Lohnerhöhung auf die Preise aus. „Die Personalkosten sind deutlich höher als in der Industrie“, erklärt Antje Lange, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg-Wismar. Diese Mehrkosten müssen  ausgeglichen werden und so kostet das Brot nun zehn Cent mehr.   

Anzeige

Auch der bürokratische Aufwand für die Arbeitgeber steigt enorm, da alle Arbeitsstunden erfasst werden müssen. Der Zoll kontrolliert, ob die Mindestlohnzahlungen eingehalten werden.



Vanessa Kopp