Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Musikalischer Weltenbummler
Mecklenburg Wismar Musikalischer Weltenbummler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.07.2013
Straßenmusiker Michael Pritzke ist auf Küstentour. Auch in Wismar hat er seit Jahren Fans. Quelle: Ina Schwarz
Anzeige
Wismar

Er ist ein musikalischer Weltenbummler: Straßenmusiker Michael Pritzke. Auf seiner Küstentour macht er mit seiner Gitarre, gecoverten und eigenen Songs auch wieder in Wismar Station. „Die Stadt gefällt mir“, sagt der 44-Jährige, während er in seiner Hosentasche nach Kleingeld kramt. Sein Wohnmobil parkt in der Nähe der Fußgängerzone und braucht dringend ein neues Parkticket.

„Wie ist das eigentlich mit dem Geldverdienen?“, frage ich den Sänger, der einen Hut für Spenden der Passanten vor seinem Stellplatz postiert hat. „Unterschiedlich“, so der Musiker. „Manchmal bleiben Leute stehen, hören sich drei, vier Songs an, gehen weiter oder rücken nur wenige Cent raus. Das ist dann schon seltsam. Die, die selbst wenig haben, geben oft am großzügigsten. Das ist meine Erfahrung.“

Seit elf Jahren tourt der Vollblutmusiker quer über den Globus: Asien, Afrika, Deutschland. Dabei zählt der Tacho seines „T3“ bis zu 28 000 Kilometer pro Jahr. Fernweh und Neugierde sind sein Motor — die Straße seine Bühne. „Die verdammt ehrlichste“, bekennt er. „Hier lernst du viel über Loslassen und Erwartungen. Immer wenn du denkst, dass es so laufen wird, kommt es garantiert anders.“ Doch genau dieses „Nicht-wissen-was-passiert“ inspiriert den sympathischen Freiheits-Junkie mit den meerblauen Augen.

Die schauen 1969 das erste Mal in die Welt und erblicken Dresden. Michael Pritzke wächst in der DDR auf. Im August 1989 unternimmt er einen ersten Fluchtversuch und wird an der ungarischen Grenze gestoppt. Einen Monat später hat er mehr Glück. Der Schritt über die Grenze gelingt. Auch in den verschiedenen Auffanglagern in Passau, Solingen und Gießen greift er zur Gitarre, spielt und singt selbst getextete Lieder.

Die Freiheit bleibt sein Lebensthema. Das letzte Jahrzehnt verbrachte er auf sieben Quadratmetern in seinem Wohnmobil, das Wohnzimmer und Probenraum zugleich ist. Hier entstehen auch eigene Songs.

Die sind sehnsüchtig, melancholisch, wahrhaftig. Seine rauchige Stimme vermittelt Lebensweisheiten in Form von Selbsterfahrung. Das kommt an. Die Leute nehmen ihm seine Lieder-Geschichten ab. „So einem Typen von der Straße, der selbst spirituelle Inhalte handwerklich und natürlich vermittelt, können sie vielleicht leichter vertrauen“, denkt Pritzke laut nach. Er wünscht der Welt mehr Leichtigkeit und Freude. „Ich schaue täglich in viele Gesichter“, erzählt der Musiker. „Die werden immer länger und trauriger.“

Als Bauleiter hat er in seinem „alten“ Leben einige Jahre gut verdient. Doch erst als er sein Hab und Gut reduziert und sein Leben radikal wendet, beginnt sein Herz lebendiger zu schlagen. Michael Pritzke folgt ihm. Bereut hat er es nie. Es ist ein Lernweg. Seit einem Jahr hat er einen Plattenvertrag, seine erste Single „Alles hat seine Zeit“ ist auf dem Markt, die Radiosender und TV-Stationen sind aufmerksam geworden. Doch Pritzke bleibt locker, will weiterhin tun, was seine Bestimmung ist, ohne dafür seine musikalische Seele verkaufen zu müssen. Heute wird der Allrounder mit Gitarre, Liederbuch und Hut noch einmal am Wismarer Hafen zu hören sein.

Infos und Songs von Michael Pritzke im Internet auf youtube und unter

www.michaelpritzke.de

Für die Straße musst du offen und spontan sein. Eine gute Schule.“Michael Pritzke, Musiker

Ina Schwarz

Dor uns öllst Enkeldochter körtens ehr‘n Führerschien für Pkw makt hett, wür ik doran denken, wi mi dat dorbi gahn is.

31.07.2013

Ein Unfall, bei dem ein Hund angefahren wurde, hat sich am Montag gegen 14.45 Uhr im Wismarer Stadtteil Wendorf ereignet.

31.07.2013

Kinderbücher erzählen Geschichten aus dem Ostseebad mit detailgetreuen Bildern.

31.07.2013