Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Wismar Corona: 23 Neuinfektionen über Weihnachten – Nordwestmecklenburgs Freizeiteinrichtungen schließen
Mecklenburg Wismar

NWM: 23 Corona-Neuinfektionen über Weihnachten – Freizeiteinrichtungen schließen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 26.12.2021
23 Corona-Neuinfektionen zählt Nordwestmecklenburg seit dem 24. Dezember.
23 Corona-Neuinfektionen zählt Nordwestmecklenburg seit dem 24. Dezember. Quelle: Marijan Murat
Anzeige
Wismar

Zehn Corona-Neuinfektionen am Heiligtag, noch einmal zehn am ersten Weihnachtsfeiertag und drei am zweiten – so die Bilanz in Nordwestmecklenburg. Das Robert-Koch-Institut weist allerdings darauf hin, dass es während der Feiertage eine geringe Test- und Meldeaktivität gab. Das Bild zeigt sich auch in den anderen Landkreisen.

Mit einer Hospitalisierungsinzidenz von 10,0 gilt Mecklenburg-Vorpommern weiterhin als Rot – und das schon den siebten Tag infolge. Damit sind ab dem 27. Dezember der Betrieb und der Publikumsverkehr für viele touristischen und kulturellen Einrichtungen untersagt.

In Wismar schließen das Stadtgeschichtliche Museum, das Phantechnikum, das Welt-Erbe-Haus, die St.-Georgen-Kirche und die Backsteingotik-Ausstellung in St. Marien. Die Stadtbibliothek ist ebenfalls geschlossen. Schon vergebene Termine werden automatisch um eine Woche verlängert. Auch das Kino, das Mumpitz und das Spaßbad im Wonnemar dürfen nicht mehr öffnen.

Weiterhin geöffnet ist dagegen die Tourist-Information. Hier gilt die 3G-Regel. Stadtführungen finden begrenzt auf zehn Personen nur draußen statt. Hier gilt 2G plus. Die Zimmervermittlung erfolgt nur telefonisch oder online.

Von OZ