Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Nach Angriff auf Syrer: Haftbefehl erlassen
Mecklenburg Wismar Nach Angriff auf Syrer: Haftbefehl erlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 22.11.2018
Nach Angriff auf Syrer: Haftbefehl gegen Mann aus Wismar erlassen. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa
Anzeige
Wismar

Nach dem Angriff auf einen Syrer in Wismar, hat die Staatsanwaltschaft Schwerin jetzt Anklage gegen einen 26 Jahre alten Mann aus Wismar erhoben. Er muss sich vor Gericht wegen des Verdachts der Bedrohung und der gefährlichen Körperverletzung verantworten. Er soll am 29. August gegen 22 Uhr in einer Parkanlage einem 20 Jahre alten syrischen Staatsangehörigen zunächst damit gedroht zu haben, ihn umzubringen. Anschließend soll er ihn mit mindestens einem bisher noch unbekannten Mittäter gegen den Kopf geschlagen und auf ihn eingetreten haben. Das Opfer erlitt unter anderem eine Nasenbeinfraktur und musste ärztlich behandelt werden.

Die Beweise, dass das Opfer auch mit einer Eisenkette geschlagen worden sein soll, hätten laut Staatsanwaltschaft nicht ausgereicht, um in die Anklage aufzunehmen.

Der Angeklagte, der sich seit dem 31. August in Untersuchungshaft befindet, bestreitet die Tat und gibt an, selbst Opfer eines Übergriffes geworden zu sein. Im Falle einer Verurteilung droht ihm wegen gefährlicher Körperverletzung eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, die Bedrohung könnte mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe geahndet werden.

Kerstin Schröder

In der Nacht vor dem Totensonntag findet auf dem Wismarer Friedhof die erste „Herbstmondnacht“ mit vielen Informationen, Musik und der Möglichkeit, einen Blick in die Grüfte und Mausoleen zu werfen, statt.

23.11.2018

Die Kosten für die geplante Parkpalette am Altstadtring in Wismar sind in die Höhe geschnellt. Von rund sechs Millionen Euro ist inzwischen die Rede. Die CDU-Fraktion will das Vorhaben stoppen.

22.11.2018

Vier junge Assistenzärzte am Sana Hanse-Klinikum Wismar wurden in diesem Jahr mit dem Dr.-Unruh-Preis geehrt. Sie haben sich mit neuen Therapieverfahren und innovativen Behandlungskonzepten befasst.

22.11.2018